Intel präsentiert Thunderbolt 3, neue Core-Prozessoren mit Iris Pro-Grafik und mehr

2. Juni 2015 Kategorie: Hardware, Internet, geschrieben von:

Intel hat auf der gerade stattfindenden Computex gezeigt, auf was wir uns in kommenden Geräten freuen dürfen. Neue Prozessoren, neue Iris Pro-Grafik und Thunderbolt 3 bringen Geschwindigkeit in alle Rechenlagen, während auch das Internet der Dinge und Lösungen für kabelloses Laden bedacht werden. Die neuen Thunderbolt 3-Kabel werden dabei mit einem USB Typ-C-Stecker ausgestattet sein, gleichzeitig aber viel höhere Datenübertragungsraten bieten als USB 3.1.

Thunderbolt3

Die neuen Kabel bieten eine Übertragungsrate von bis zu 40 Gbps, doppelt so hoch wie Thunderbolt2 und vier Mal so schnell wie USB 3.1. Sie unterstützen auch verschiedene Protokolle, DisplayPort, USB und PCI Express stehen neben Thunderbolt zur Verfügung. Auch können über einen Anschluss zwei 4K-Monitore angesprochen werden und Thunderbolt 3 kann Strom mit bis zu 100 Watt abgeben.

Für das Internet der Dinge gibt es von Intel neue Referenzdesigns, die auf den Systemen von Wind River (Intelligence Device Platform XT 3) und Canonicals Ubuntu Snappy Core basieren. Diese ergänzen die bereits vorhandenen Systeme von Microsoft und Wind River. Gleichzeitig wurden neue Pentium-, Atom- und Celeron-Prozessoren angekündigt, die für diese Produkte geeignet sind.

Intel5thGen_02

Außerdem stellte Intel gleich 10 neue Modelle innerhalb der Core-Prozessor-Familie für Desktops, mobile Geräte und das Internet der Dinge vor. Die neuen Prozessoren bieten nicht nur 20 Prozent mehr Rechenleistung, sondern verdoppeln dank Iris Pro-Grafik die 3D-Leistung und eine um 35 Prozent schnellere Videokonvertierung als die Vorgänger. Sie können in einem breiten Spektrum an Geräten eingesetzt werden und ermöglichen eine flache Bauweise von Geräten, ohne auf Leistung verzichten zu müssen.

Intel5thGen_01

Auch kabelloses Laden möchte Intel vorantreiben, kooperiert hierfür mit Target, um entsprechende Geräte basierend auf dem Rezence-Standard auf den Markt zu bringen. Zusammen mit Haier möchte man hingegen kabellose Ladestationen für Restaurants, Cafés, Hotels, Flughäfen und Flugzeuge präsentieren.

Intel stellt sich breit auf für eine Zukunft, in der sich Computing schon lange nicht mehr nur auf die heimische Rechenkiste beschränkt. Wearables, das Internet der Dinge, Tablets, Smartphones, überall wird man Komponenten von Intel finden und dank Lösungen wie Thunderbolt 3 auch tatsächlich gerne nutzen.

(Quelle: Intel)

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9391 Artikel geschrieben.