Instagram: Warenkorb-Überbleibsel werden zu dynamischer Werbung

11. Mai 2016 Kategorie: Social Network, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Instagram Artikel LogoFacebook-Nutzer sollten das Phänomen bereits kennen und es entweder lieben oder aber abgrundtief hassen gelernt haben: Dynamisch angepasste Werbung, direkt in der Timeline erscheinen mit einem mal Artikel, die man doch kurz zuvor noch bei Amazon gesucht hat oder zumindest Artikel, die in die gleiche Kategorie passen. Nun geht man allerdings noch einen Schritt weiter und durchforstet dabei zurückgelassene Warenkörbe nach nützlichen Daten für zugeschnittene Werbung innerhalb der Foto-Plattform Instagram…

Facebook startet ab sofort mit der neuen dynamischen Werbung innerhalb von Instagram. Hat der Nutzer zuvor mit einem angemeldeten Facebook-Account einen Warenkorb befüllt und sich dann eventuell nur für Teile seiner Bestellung oder aber auch für gar nichts entschieden, so nutzt der Social Media-Riese die übrig gebliebenen Artikelinformationen nun für seine Werbemaßnahmen und integriert geschickt Anzeigen bei Instagram (welches immerhin häufig mit dem gleichen Account angemeldet ist).

instagramm_dyn_Werbung

Die Idee kommt nicht von ungefähr. So hat eine eigens durchgeführte Studie ergeben, dass rund 60 % aller befragten Instagram-Nutzer neue Produkte durch die App entdeckt haben. Und immerhin 75 % dieser Nutzer haben dann auch im Nachhinein gekauft. Dynamische Werbung könnte demnach also einen noch größeren Interessentenkreis treffen. Artikel, für die sich ein Nutzer schon ein Mal interessiert hat, könnte unter Umständen auch ein zweites Mal für ein lockeres Portemonnaie sorgen. Vielleicht greift man da auch für Einige zu weit in die Privatsphäre, aus kommerziellen Aspekten ist die Neuerung allerdings durchaus nachvollziehbar.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Benjamin hat bereits 736 Artikel geschrieben.