Instagram-Kontos für Spam missbraucht

30. Juni 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Liebe Freunde des gepflegten Bildes mit Filter – schaut doch einmal nach, ob euer Instagram-Konto noch normal läuft, oder ob es vielleicht auch der Spam-Attacke zum Opfer gefallen ist. Denn heute wurde Instagram mit Bildern von Früchten und Diät-Pillen geflutet. Die Flut kam über die geknackten Accounts, die Benutzerinfo wurde zudem geändert: Linkziel ist eine gefälschte BBC-Website, die über die Erfolge der Früchte-Diät berichtet.

instagram

Ich bin zum Glück nicht betroffen, aber andere deutsche Nutzer hat es erwischt. Schaut also ruhig in eure E-Mail, ob ihr eine Aufforderung zum Zurücksetzen eures Kontos bekommen habt, Instagram hat diese Mails mittlerweile verschickt. Sicherlich wird man sich seitens Instagram noch zu diesem Vorfall äußern. Auf Anfrage teilte man bisher mit: “Earlier today a small portion of our users experienced a spam incident where unwanted photos were posted from their accounts. Our security and spam team quickly took actions to secure the accounts involved, and the posted photos are being deleted.”

»

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 15464 Artikel geschrieben.


10 Kommentare

oldirty 30. Juni 2013 um 19:24 Uhr

Bin ich froh, dass ich bei dem Saftladen mein Konto vor einiger Zeit schon wieder gelöscht habe.

ich 30. Juni 2013 um 19:46 Uhr

Der Plural von “Konto” lautet “Konten”, nicht “Kontos”….

Andreas 30. Juni 2013 um 20:02 Uhr

@ich Nicht ganz richtig. Kontos ist zwar nicht gebräuchlich, aber erlaubt. Demnächst vor dem Klugscheißen vielleicht selber noch einmal den Duden aufschlagen…

Konstantin 30. Juni 2013 um 22:41 Uhr

Leute, es is caschy’s Sprache – nicht eure – ob er das jetzt so oder anders macht ist doch egal. Hauptsache es ergibt sich daraus nicht eine völlig andere Bedeutung…

Jello B. 30. Juni 2013 um 23:25 Uhr

Soweit ist caschy noch nicht und bis es soweit ist bleibt es vorerst die deutsche Sprache – mit allen ihren Möglichkeiten.

Michael 1. Juli 2013 um 07:26 Uhr

Übrigens ist auch Pinterest betroffen, hab dort gestern Abend auch eine Menge dieser komischen Diät-Fotos gesehen und mich schon gewundert!

Bernd (@rosenkrieger) 1. Juli 2013 um 12:14 Uhr

Klugscheiss(?!): Im Artikel ist Kontos schon korrekt benutzt worden. Weil es sich auf EUER (einzelnes) Konto bezieht. Nicht auf eine Mehrzahl.

Zum Thema: Habe ich mal zum Anlass genommen, auch wenn ich nicht betroffen war, ein sicheres 15-stelliges Passwort auch bei Instagram zu nutzen (1Password sei Dank ;-)

Sean K. Woods 1. Juli 2013 um 16:29 Uhr

Solange es hier mal wieder nicht ums thema sondern um sprache geht ist alles in ordnung – nicht!!!


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.