Instagram führt Sammlungen ein

17. April 2017 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Das zu Facebook gehörende Bilder-Netzwerk Instagram hat eine neue Funktion spendiert bekommen. Nicht grundsätzlich neu, sondern etwas, was man beispielsweise auch bei Pinterest findet. Instagram wird in den Apps für iOS und Android Kollektionen erlauben. Ihr könnt also nicht nur einfach Bilder für eine private Sammlung wegspeichern, ihr könnt diese auch ordnen. Landschaftsbilder, Essen, Kaffeehäuser, Garten – was weiß ich. Einzelne Bilder lassen sich seit Dezember 2016 abspeichern, laut Instagram nutzen 46 Prozent der Nutzer diese Funktion. Diese haben mindestens ein Bild gespeichert. Behauptung: Später werden sich eure privaten Sammlungen sicherlich auch mit anderen teilen lassen – Stichwort Inspiration und so.

 

So erstellst du eine neue Sammlung:

  1. Rufe dein Profil auf und tippe auf
  2. Tippe oben rechts auf
  3. Gib einen Namen ein und tippe dann auf „Weiter
  4. Tippe auf alle gespeicherten Posts, die du zu deiner Sammlung hinzufügen möchtest, und tippe dann auf „Fertig

Du kannst auch beim Speichern deiner Posts eine neue Sammlung erstellen:

  1. Tippe unter einem Post, den du zu deiner Sammlung hinzufügen möchtest, auf und halte deinen Finger darauf
  2. Tippe auf
  3. Gib einen Namen ein und tippe dann auf „Fertig

Gehe zu deinem Profil, tippe auf und anschließend oben auf „Sammlungen“, um dir deine Sammlungen anzusehen.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 23749 Artikel geschrieben.