In eigener Sache: Mobiler Adsense-Banner deaktiviert

25. April 2017 Kategorie: Google, Privates, WordPress, geschrieben von: caschy

Kleine Info für euch: Wir haben in den letzten Tagen einige Leserzuschriften bekommen, dass bei mobilem Seitenbesuch unter Umständen umgeleitet wird. Sprich: Ihr besucht über Facebook, Twitter oder so eine unserer Seiten, werdet dann aber auf eine Werbeseite umgeleitet. Das Problem liegt nicht bei uns, sondern bei Google. Dieses Phänomen können Seitenbetreiber oder -besucher erleben, wenn sie mit Google Adsense in Berührung kommen.

Google Adsense kommt auch bei uns zum Einsatz (alle sensiblen Kategorien sind deaktiviert), direkt ist dies der Banner unter der Überschrift, wenn ihr die Seite mobil aufruft. Diesen habe ich mit sofortiger Wirkung aufgrund der Geschehnisse deaktiviert, wie auch die Anker- und Vignettenanzeigen.

Google bekommt das seit Jahren nicht auf die Kette, bereits 2014 musste ich diesen für uns drastischen Schritt ergreifen. Momentan ist es so, dass Google (nicht nur bei uns, sondern generell), den Anbieter der Seite „amazonoprime.com“ nicht sperren kann.

Die Kack-Werbung verspricht ein gewonnenes iPhone, was natürlich Blödsinn ist. Wie erwähnt: Ich habe die von Google Adsense mobil direkt ausgestrahlte Werbung deaktiviert (kann dauern bis seitenweit raus, da wir via Cloudflare cachen) und werde weiterhin versuchen, mit Google in Kontakt zu kommen.

Deaktiviert!

Des Weiteren werde ich in den nächsten Wochen hoffentlich abschätzen können, ob wir auf Adsense direkt überhaupt angewiesen sind. Wenn ihr über solche Werbung stolpert, nicht nur bei uns, sondern generell:

Helft dem Seitenbetreiber gerne. Schickt ihm Screenshot, genaue Uhrzeit, Ursprungs-URL des Beitrages und User Agent (wobei ich nicht weiss, ob das andere Seitenbetreiber interessiert).

Danke für euer Verständnis.


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25078 Artikel geschrieben.