Immer wieder sonntags KW40

8. Oktober 2017 Kategorie: Internet, geschrieben von: André Westphal

Wieder ist eine Woche nahezu verstrichen und wieder ist einiges passiert in der Technikwelt: In dieser Woche hat Google die Pixel 2 und Pixel 2 XL vorgestellt. Ich war vor Ort in Berlin und konnte beide Geräte bereits in die Hand nehmen. Vom ersten Eindruck her gefielen mir das Pixel 2 und besonders das Pixel 2 XL wirklich gut. Allerdings muss man ja in Deutschland saftige Summen für die beiden Phones auf den Tisch legen. Doch Google hatte auch noch weitere Neuheiten im Gepäck. Schade, dass nicht alle nach Deutschland kommen.

So bleiben uns etwa das neue Pixelbook, der Lautsprecher Google Home Max sowie die Kamera Google Clips hierzulande vorenthalten. Ich denke Clips werden die meisten wohl als verzichtbar bewerten, aber das Pixelbook und auch Google Max hätten bestimmt auch in Deutschland einige Kunden interessant gefunden. Immerhin kommen wir in den Genuss des Google Home Mini, der Pixel Buds und auch der neuen Daydream View.

Aber nicht nur Google hat in der Woche neue Produkte vorgestellt. So beglückt euch die Deutsche Telekom ab sofort mit neuen Receivern für EntertainTV, welche jetzt auch Ultra HD unterstützen. Microsoft und Partner bereiten sich zudem auf das Fall Creators Update vor und schicken die ersten Mixed-Reality-Headsets ins Rennen. Dazu passt freilich gut, das Microsoft AltSpaceVR übernommen hat.

Schlechte Neuigkeiten gab es dagegen für Nutzer von Disqus, einem Kommentarsystem, das viele Websites einbinden. Hier gab es offenbar einen Datendiebstahl. Sollter ihr bei Disqus ein Konto unterhalten, erhaltet ihr vermutlich bereits einen Hinweis, der euch auffordert das Passwort zu ändern. Das solltet ihr auch bei allen anderen Diensten so handhaben, bei denen ihr das selbe Passwort verwendet.

Falls ihr noch mit Windows XP oder Windows Vista unterwegs seid, gibt es ebenfalls eine Hiobsbotschaft: Nun gut, zumindest Vista-Nutzer müssen eine gewisse, masochistische Ader haben, aber das ändert nichts daran, dass Mozilla für Firefox den Support für die beiden, genannten Betriebssysteme einstellt.

Wo wir beim Einstampfen sind: Microsoft verkauft es als frohe Botschaft bzw. packt es in Nebensätze zur eigenen Euphorie rund um die Partnerschaft mit Spotify. So stellen die Redmonder den Groove Music Pass, also den eigenen Streamingdienst, ein. Wer also kürzlich über die Gutscheinaktion sein Abonnement aufpeppen konnte, hat Pech gehabt. Ab dem 31. Dezember fällt das Streaming und herunterladen über Groove Music Pass weg. Die Player-App bleibt immerhin erhalten.

Mir bleibt erst einmal nur euch einen schönen Sonntag zu wünschen. Ich hoffe ihr könnt ein wenig abschalten und kommt am morgigen Montag auch gut in die neue Woche. Wir freuen uns im Team alle, wenn ihr uns als Leser treu bleiben mögt. Vielleicht lesen wir uns ja sogar in den Kommentaren? Hier sind dann noch zum Abschluss die zehn meistgelesenen Beiträge der letzten Woche.

Die 10 am häufigsten gelesenen Beiträge der vergangenen 7 Tage:


Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2439 Artikel geschrieben.