iMac Pro könnte mit „Hey Siri“ erscheinen

19. November 2017 Kategorie: Apple, geschrieben von:

Der Apple HomePod wird sich noch verzögern, doch der für professionelle Anwender gedachte iMac Pro soll nach jetzigem Stand noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Leistungsstarke Kiste, die einige Tricks mitbringen könnte, wie Entwickler jetzt herausfanden. Laut Code, den man im Paket BridgeOS 2.0 fand, soll der iMac Pro einen ARM-Coprozessor unter der Haube haben. Dieser A10-Fusion-Chip wird direkt von Apple hergestellt.

Dieser Prozessor soll demnach auch für das vom Nutzer immer verfügbare „Hey Siri“ genutzt werden. Bislang ist es so, dass man Siri auf dem Mac nutzen kann, sie aber manuell aktivieren muss. Das könnte per Sprachbefehl künftig wegfallen. Generell soll Apple laut aktueller Gerüchte mehr in Richtung ARM-Prozessoren gehen. Das sind nicht neue Nachrichten, diese Informationen machen seit 2014 die regelmäßige Runde.

Die ARM-Chips könnten so in MacBooks Aufgaben erledigen und dabei weniger Strom verbrauchen als die jetzigen Lösungen von Intel. Das aktuelle MacBook wird schon mit einem angepassten Chip ausgeliefert, dem T1. Er ist in den Geräten mit Touch ID und Touch Bar zu finden.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25478 Artikel geschrieben.