IKEA TRÅDFRI: Update sorgt für Probleme mit HomeKit

9. Januar 2018 Kategorie: Smart Home, geschrieben von:

Die Beleuchtungslösung TRÅDFRI von IKEA hat sich zu einer beliebten und kostengünstigen Möglichkeit entwickelt, steuerbares Licht in die eigenen vier Wände zu bringen. Mittlerweile lässt sich das System auch via Amazon Alexa steuern und auch Apples HomeKit wird unterstützt. Zu eben jenen gehen derzeit aber sehr viele Berichte bei uns ein, denn das letzte Update von IKEA soll da für Schwierigkeiten verantwortlich sein. Die Berichte sind unterschiedlicher Art.

Nach einem Neustart verliert TRÅDFRI die Verbindung zu HomeKit, Lampen können dann nicht mehr mit der Home-App bedient werden, meldet, das Gateway wäre nicht verfügbar.Bisher scheint eine komplette Neueinrichtung in HomeKit das Problem zu lösen. Dann allerdings sollte man darauf achten, dass die Bridge dauerhaft mit Strom versorgt ist, denn nach einem Wegfall kann es sein, dass die HomeKit-Konfiguration wieder neu erstellt werden muss. In diversen Foren häufen sich ebenfalls die Berichte, für die es offenbar bisher keine Lösung gibt. Solltet ihr betroffen sein, so wisst ihr, dass ihr nicht alleine seid. Gerne könnt ihr auch Feedback im Kommmentarbereich hinterlassen.

Auch zum Thema:

Android: Hue Essentials unterstützt IKEA TRÅDFRI

IKEA TRÅDFRI: Neue Chargen lassen sich ohne Gateway in Philips Hue einbinden

IKEA TRÅDFRI mit Philips Hue und Amazon Alexa nutzen

Smart-Home-Beleuchtung IKEA TRÅDFRI ausprobiert

Smart-Home-Beleuchtung: IKEA TRÅDFRI gibt es jetzt auch mit Farbwechsel

IKEA TRÅDFRI: Alexa-Skill & Update für Alexa und HomeKit, App fehlt noch

 IKEA TRÅDFRI mit Apple HomeKit nutzen

IKEA TRÅDFRI mit Amazon Alexa steuern


Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25752 Artikel geschrieben.