IFTTT vor Start der Android-Beta

6. April 2014 Kategorie: Android, geschrieben von:

IFTTT – Dinge miteinander verknüpfen. Ein Thema, welches schon häufiger Besucher in diesem Blog war. Der Dienst erlaubt es zum Beispiel, Dinge von Social Network A in Social Network B zu beamen oder informiert euch, wenn euch jemand auf einem Bild bei Facebook markiert.

ifttt-android

Die Möglichkeiten sind vielfältig, eine unüberschaubare Menge an Kanälen nebst zu verknüpfenden Diensten steht bereit, sodass für jeden eigentlich etwas dabei sein müsste, der Dinge automatisieren will. Die Automatisierung macht nicht nur in der Onlinewelt halt, sondern kann auch mit entsprechend verbundener Hardware in die Echtwelt eingreifen.

Da kann mit speziellen Steckdosen (WeMo von Belkin zum Beispiel) dafür gesorgt werden, dass die Kaffeemaschine twittert oder sie durch einen Tweet oder Facebook-Post mit ihrer Arbeit beginnt. Vieles ist machbar – IFTTT schaltet zum Beispiel meine Schreibtischlampe ein, nachdem ich im Badezimmer auf meiner Waage war.

Bislang funktioniert die Plattform im Netz, man brauchte auch eine iOS-App auf den Markt, die jüngst um eine iPad-Version ergänzt wurde. Android wurde schon als „bald“ angekündigt, ließ aber bis jetzt auf sich warten. Gestern verkündete man über die Google+-Seite des Dienstes den Start der Android-Beta für IFTTT. Ich freute mich schon, denn gerade mittels Android wird man da absolut tolle Dinge mit machen können.

Das Problem: der Post ist mittlerweile wieder verschwunden und die Betaversion nicht herunterladbar. Dennoch dürfte dieser Beitrag das untrügliche Zeichen sein, dass IFTTT vor dem Start der Betaversion steht und wir bald einen Haufen Android-Automatisierungen erleben werden. Sobald sich da etwas tut, werde ich sicherlich darüber berichten.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: phandroid |

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25417 Artikel geschrieben.