IFTTT: 2FA, verbesserte Do-Apps und ein Kanal, der der Akkuschonung dienen soll

24. Juni 2015 Kategorie: Android, Internet, iOS, geschrieben von:

Neues vom Dienst IFTTT. Der Dienst, der Apps und Dienste miteinander auf Basis von Bedingungen verknüpft, kommt mit Neuerungen ums Eck. Anfangen möchte ich mit den neuen Do-App. Diese Schnellstart-App hatte man vor nicht langer Zeit auf den Markt gebracht. Die App für Android und iOS kann nun auch unendliche Rezepte verwalten und kann unter Android mit verbesserten Widgets und Buttons aufwarten. Auch die Do Cam-App hat neue Funktionen bekommen, kann nun neue Filtern, Zeichnungen und Nachrichtenfunktionen liefern.

062015+New+on+Android+feature

So könnt ihr in der Do Camera-App ein Foto schießen, dabei länger auf den Auslöser drücken, woraufhin dieser Mal- und Textelemente liefert. Interessiert? Dann testet das ruhig einmal für euch unter iOS und Android aus.

Kommen wir zum Kanal, der den Akku eures Android-Smartphones im Fokus hat. Hier kann man auch Dinge logisch verknüpfen – nicht nur externe Dienste, sondern auch interne Funktionen: so lässt sich beispielsweise Bluetooth deaktivieren, wenn der Akku zur Neige geht.

Bildschirmfoto 2015-06-24 um 20.34.57

Oder man stellt das Telefon stumm, wenn es ans Stromnetz geht – oder man spielt einmal die Woche am Freitag um 18:00 Uhr einen bestimmten Song. Gibt viele Möglichkeiten, einige Beispiele findet ihr bereits jetzt im Kanal. Letzter Teil der Nachricht: IFTTT wird sicherer und führt die Zwei Faktor-Authentifizierung für euer Konto ein, könnt ihr hier aktivieren. (via ifttt)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25457 Artikel geschrieben.