IFA 2014: Huawei Ascend Y550 und Ascend G620s vorgestellt

6. September 2014 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Huawei hat auch noch zwei Einsteiger-Smartphones vorgestellt. Die beiden Geräte Ascend Y550 und Ascend G620s richten sich an preisbewusste Kunden, die trotzdem gewisse Features, wie zum Beispiel LTE oder ein großes Display nicht missen wollen.

HuaweiAscendY550

Mit dem Ascend Y550 hat Huawei ein 4,5 Zoll (854 x 480) Gerät im Portfolio, das über ein LTE Cat 4 Modem verfügt. So sind Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 150 Mbit/s möglich, der Upload liegt bei 50 Mbit/s. Ausgestattet ist das Gerät mit einem 1,2 GHz Quad-Core-Prozessor, 1 GB RAM ergänzen die Recheneinheit. Es stehen lediglich 4 GB Speicher zur Verfügung, dieser kann aber durch microSD-Karten um bis zu 32 GB erweitert werden. Die Hauptkamera des Y550 löst 5 Megapixel auf und ist mit einem LED-Blitz versehen. Die Frontkamera löst 2 Megapixel auf.

Die Akkukapazität beträgt 2.000 mAh. Über Android 4.4 legt Huawei die bekannte EmotionUI 2.3, wer es einfacher möchte, kann auch in die Simple UI wechseln. Das Huawei Ascend Y550 ist ab November zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 129 Euro erhältlich.

HuaweiAscendG620s

Mit dem Ascend G620s gibt es ein Phablet von Huawei für den kleinen Geldbeutel. Verbaut ist ein 5,5 Zoll IPS Display mit HD-Auflösung (1.280 x 720). Hier kommt ebenfalls ein Quad-Core-Prozessor mit 1,2 GHz zum Einsatz, der von 1 GB RAM unterstützt wird. 8 GB Speicher stehen zur Verfügung, die man per microSD-Karte um bis zu 32 GB erweitern kann.

Das Ascend G620s verfügt über einen 2.000 mAh Akku. Es bietet außerdem eine 8 Mehgapixel-Kamera auf der Rückseite, die Vorderseite ist mit einer 2 Megapixel-Kamera ausgestattet. LTE Cat 4 ist ebenfalls vorhanden. Das Huawei Ascend G620s ist ab November in Deutschland verfügbar, die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 199 Euro.



Werbung: Du bist Android-Entwickler und möchtest am neuen Outbank mitarbeiten? Dann informiere dich hier.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 6898 Artikel geschrieben.