Identitätsdiebstahl: BSI erarbeitet Informationslösung

4. April 2014 Kategorie: Backup & Security, geschrieben von:

Gestern berichtete das Magazin „Der Spiegel“ von einem gigantischen Identitätsdiebstahl, der 18 Millionen aktuelle Datensätze betreffen soll. Mindestens 3 Millionen dieser Identitäten sollen deutschen Nutzern gehören. Der Spiegel bezog seine Informationen aus Ermittlerkreisen der Staatsanwaltschaft Verden, denen diese Daten vorliegen.

Datenschutz Tastatur finger

Nun schaltete sich das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) ein und ließ sich zu einer Stellungnahme hinreissen:

„Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) arbeitet derzeit mit Hochdruck und in Zusammenarbeit mit Behörden und Providern an einer Lösung, wie und auf welchem Wege betroffene Internetnutzer informiert werden können. Entsprechende Informationen wird das BSI kurzfristig zur Verfügung stellen.“

Wie bereits gestern erwähnt: In der Zwischenzeit empfehle ich euch meinen Artikel zum digitalen Frühjahrsputz, in dem es auch um Sicherheit geht – denn eine Mail-Adresse und ein Passwort müssen einem Angreifer nicht zwingend Zugriff auf ein Konto geben.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25447 Artikel geschrieben.