Ich klopfe mir auf die Schulter

4. August 2008 Kategorie: Privates, geschrieben von:

Jubiläum. Heute. 500 Tage ohne Zigarette. Erfahrungen: mich stören keine Raucher. Allerdings rieche ich bereits nach zwei Minuten unter Rauchern den Qualm in meinen Klamotten – eklig. Hat man tatsächlich als Nichtraucher bessere Geschmacksnerven? Aus meiner Sicht nicht. Zunehmen als Nichtraucher? Auch nicht – und wenn, dann nur temporär. Ich wiege 10 Kilo weniger als im April 2007 (Stand heute morgen: 95,3 Kilo). Was für Vorteile hat man als Nichtraucher noch? Bessere Gesundheit, keine Nervosität, falls man mal keine rauchen kann, man spart Geld und muss nicht dauernd tapezieren.

Oft werde ich gefragt, “wie” ich aufgehört habe. Wie? Ich habe einfach gesagt: “das war meine letzte Zigarette”. Ich würde es mir aber nie anmaßen zu behaupten, dass dies die Patentlösung wäre. Es gibt keine. Andere lesen Bücher oder versuchen es mit Hypnose. Nichts muss, aber alles kann helfen. Wichtig ist, dass es im Kopf “Klick” macht und man die Sache durchzieht. Trotzdem: es ist wichtig, dass Menschen rauchen – sonst würden die Steuern explodieren 😉


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25442 Artikel geschrieben.