Humble GameMaker Rebundle mit „GameMaker: Studio Pro“

13. August 2017 Kategorie: Games, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Update 13.8: Läuft noch zwei Tage! Zocken und selbst Spiele entwickeln: Das stellt sich so mancher Gamer als angenehmen Alltag vor. Ist natürlich in der Praxis schwieriger als gedacht, wovon mancher Indie-Entwickler ein Liedchen singen kann. Falls ihr beides trotzdem kombinieren wollt, könnt ihr euch ja mal das Humble GameMaker Rebundle ansehen. Denn neben allerlei Spielen für Android, Windows und teilweise auch Apple-Geräte erhaltet ihr auch den Quellcode sowie das „GameMaker: Studio Pro“ in den jeweiligen Stufen.

In der ersten Stufe zu eurem Wunschpreis nehmt ihr direkt den Quellcode zu „Extreme Burger Defense“, Angry Chicken: Egg Madness! und „Freeway Mutant“ mit. Außerdem erhaltet ihr hier direkt das besagte „GameMaker: Studio Pro“.

Zum Ausprobieren sind aber auch die Spiele „Uncanny Valley“, „Cooke, Serve, Delicious!“, „Shep Hard“ und „INK Deluxe Edition“ mit von der Partie.

Auf Stufe 2 müsst ihr den Durchschnittspreis erreichen, der aktuell bei 9,16 Euro steht – zumindest war dies der Fall, als ich hier am Tippen gesessen habe. Dafür nehmt ihr den Quellcode zu „Uncanny Valley“, „INK“, „10 Second Ninja X GameMaker Edition“, sowie „Cook, Serve, Delicious!“ mit. „Galactic Missile Defense“ erhaltet ihr als Spiel mit dem Quellcode. Außerdem kommt auf dieser Stufe ein HTML5-Modul für das GameMaker Studio hinzu. Als reine Spiele sind noch „Home“ und „Solstice“ mit von der Partie.

Auf der dritten und letzten Stufe des Humble GameMaker Rebundle erwarten euch für 12,70 Euro Android-, iOS- und Windows-UWP-Module für das GameMaker Studio, „Flop Rocket“ als UWP-Package mit Quellcode sowie der Quellcode zu „Solstice“ und „Home“. Selbst ohne Kauf eines Bundles könnt ihr über die reine Angabe eurer E-Mail-Adresse bereits die Spiele „Extreme Burger Defense“, Freeway Mutant“ und „10 Second Ninja X GameMaker Edition“ abgreifen.

Zu finden ist das aktuelle Humble GameMaker Rebundle hier. Ein Teil der Einnahmen geht an wohltätige Organisationen – in diesem Fall WaterAid America, Special Effect, und Ärzte ohne Grenzen. Alternativ könnt ihr eine Organisation eurer Wahl oder auch das Blog hier unterstützen. Als Boni erhaltet ihr übrigens sogar noch die Soundtracks zu „10 Second Ninja X“, „Solstice“, „Uncanny Valley“ und „Cook, Serve, Delicious“ auf den jeweiligen Stufen.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2253 Artikel geschrieben.