Huawei Q1 2017: 34,5 Millionen verkaufte Smartphones, kaum steigender Gewinn

3. Mai 2017 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Huawei schließt sich den anderen Herstellern an und veröffentlicht seine Finanzzahlen für das erste Quartal 2017. Und die können sich zumindest in Sachen verkaufter Geräte erneut sehen lassen. Finanziell sieht es dabei nicht ganz so rosig aus, zwar steigt der Umsatz, der Gewinn aber nicht wirklich. Lediglich 0,4 Prozent konnte Huawei hier zulegen, eine magere Steigerung im Vergleich zum Umsatzwachstum von 32 Prozent – was allerdings auch kleinere Steigerung ist als im Vorjahresquartal.

In den ersten drei Monaten des Jahres konnte Huawei bereits 34,55 Millionen Smartphone absetzen, eine Steigerung von 21,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Bereich der Mittelklasse und High-End, also alles über 300 Dollar, kann dabei ein Wachstum von 11 Prozent hervorbringen, angetrieben durch das Huawei P9 und Mate 9.

Interessant ist auch eine Aussage zu Tablets. Entgegen dem allgemeinen Trend verkaufen sich die Huawei Tablets ordentlich, eine Steigerung von 70 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal 2016 macht dies deutlich. Das nächste Quartal dürfte dann auch bereits das Huawei P10 und P10 Plus berücksichtigen, die Geräte wurden Ende Februar vorgestellt und sind mittlerweile in vielen Ländern verfügbar.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8672 Artikel geschrieben.