Huawei P9 mit Leica-Branding für die Kamera abgelichtet

4. April 2016 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

huawei artikel logoMit den LG G5 und Samsung Galaxy S7 (Edge) sind die ersten Smartphone-Flaggschiffe des Jahres 2016 auf dem MWC vorgestellt worden. HTC wird noch diesen Monat sein Konkurrenzmodell, das HTC 10, vorstellen. Allerdings haben auch die Chinesen von Huawei einen neuen Kracher auf Lager, nämlich ihr P9. Gerade im Bereich Preis- / Leistungsverhältnis ruhen natürlich auf Huawei die Hoffnungen vieler Anwender. Übermorgen soll bereits die Enthüllung erfolgen. Nun sind neue Bilder durchgesickert, die auf die ersten Früchte von Huaweis Partnerschaft mit Leica hinweisen.

Auch wenn das Foto für die Kamera Leica-Branding zeigt, dürfte es sich hier wohl um einen Prototypen handeln. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass das finale Huawei P9 den Kameraspezialisten so hervorhebt. Man erkennt auf dem Bild auch den Schriftzug „Summarit H 1:2.2/27 ASPH“. Die Summarit sind eben etwas günstigere Linsen der Firma Leica. Das Bild bestätigt abermals den Dual-Kamera-Aufbau sowie gewisse Design-Ähnlichkeiten zum ebenfalls von Huawei entwickelten Nexus 6P.

huawei p9

Auch der Fingerabruckscanner zeigt sich auf der Rückseite. Die Optik des Huawei P9 entspricht auch auf den neuen Aufnahmen vorherigen Fotos. Somit dürfte die Chance groß sein, dass die Bilder tatsächlich ein echtes P9 zeigen. Was das Innenleben des Smartphones betrifft, rechnen wir aktuell mit einem Kirin 950 mit 64-bit, 3 GByte RAM und 32 GByte Speicherplatz. Dazu gesellen sich ein Bildschirm mit 5,2 Zoll Diagonale und 1920 x 1080 Bildpunkten, ein Akku mit recht großzügigen 3900 mAh plus voraussichtlich ein Anschluss für USB Type-C. Natürlich sollten auch die weiteren, üblichen Schnittstellen wie Wi-Fi 802.11 ac, Bluetooth 4.1 und Co. an Bord sein. Als Betriebssystem dürfte Android 6.0.1 mit Huaweis eigener Oberfläche EMUI dienen.

Die Spezifikationen schlagen zwar sicherlich kein Gerät vom Kaliber eines LG G5 oder eines Samsung Galaxy S7, das müssen sie aber auch nicht, da der Preis deutlich aggressiver angesetzt sein dürfte. Für diejenigen unter euch, die High-End ohne Kompromisse wünschen, soll angeblich noch ein Huawei P9 Max folgen, das mit einem Kirin 955, 4 GByte RAM und auf 6,2 Zoll vergrößerter Diagonale  protzen könne. Nun gut, schon in zwei Tagen wissen wir alle mehr.

(via 9to5Google)

 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 1785 Artikel geschrieben.