Huawei Mobile Cloud startet mit 5 GB kostenlosem Speicher auf P10 und nova 2

27. September 2017 Kategorie: Android, Backup & Security, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Cloud gewinnt – gerade in Verbindung mit dem Smartphone – immer mehr an Bedeutung. Ob es um die Sicherung der mit dem Smartphone geschossenen Bilder geht oder auch einfach um die Sicherung von Einstellungen, die Cloud bietet sich für eine bequeme Synchronisierung zwischen Geräten einfach an. Google bietet mit Drive und Fotos gleich mehrere Stellen, Microsoft hat OneDrive, Apple seine iCloud. Und dann gibt es noch zahlreiche Cloud-Anbieter, die alleine arbeiten, weder an ein bestimmtes System, noch an ein bestimmtes Gerät gebunden sind.

Huawei möchte nun mit der Huawei Mobile Cloud ebenfalls dafür sorgen, dass Smartphone-Nutzer eine Möglichkeit zur Sicherung von Daten direkt vom Gerätehersteller erhalten. Smartphone-Einstellungen und Bilder lassen sich speichern, 5 GB Speicherplatz gibt es pro Nutzer kostenlos. Zugegriffen werden kann dann nicht nur via Smartphone, sondern auch über den Browser.

Die Huawei Mobile Cloud wird schrittweise verteilt, in den nächsten Tagen wird es Updates für folgende Geräte geben: „Die Updates für das HUAWEI P10 und HUAWEI P10 Plus werden nach und nach ab dem 27. September 2017 ausgerollt, für das HUAWEI P10 lite ab dem 28. September 2017. Der Rollout für das HUAWEI nova 2 beginnt am 30. September 2017.“

Zum Verbleib der Daten hat Huawei auch etwas zu sagen, die Speicherung erfolgt ausschließlich innerhalb der EU: „Die Daten werden ausschließlich innerhalb der Europäischen Union auf europäischen Servern und gemäß den hiesigen Datenschutzgesetzen gespeichert. Bei der Entwicklung der Services wurde speziell der Datenschutz der Verbraucher in den Fokus gesetzt; die HUAWEI Mobile Cloud ist zudem gemäß CSA Star (ISO/IEC 27001) zertifiziert.“

Kontakte, Kalender, Notizen und WLAN-Zugangsdaten lassen sich mit der Huawei Mobile Cloud nicht nur auf mehreren Geräten synchron halten, sondern eben auch jederzeit über die Weboberfläche bearbeiten. Alleine das kann für viele Nutzer schon ein praktischer Vorteil sein. Wer sich fragt, was zusätzlicher Speicher kostet, der muss sich noch ein bisschen gedulden.

Voraussichtlich ab 2018 wird es dann die Möglichkeit geben, weiteren Speicher zu erwerben. Zu welchem Preis ist dabei noch völlig offen. Sollte man eventuell abwarten, falls man beispielsweise alle Bilder backuppen möchte. Da sind 5 GB fix mal belegt. Ab heute werden die ersten Updates verteilt, auf meinem P10 Plus ist bislang aber noch nichts davon zu sehen.


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9163 Artikel geschrieben.