Huawei Mate 8 mit Power-SoC Kirin 950 bestätigt

7. November 2015 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von:

huawei artikel logoHuawei hat kürzlich mit dem neuen Kirin 950 ein SoC vorgestellt, das sich laut ersten Benchmarks gewaschen hat: Mehr Leistung als beim Samsung Exynos 7420 aus dem Galaxy S6 soll drin sein. Das hat die Community auf das erste Gerät gespannt gemacht, in dem der Prozessor stecken könnte. Jetzt hat Huawei die Katze aus dem Sack gelassen. Über das chinesische Netzwerk Weibo hat der Hersteller bestätigt, dass der Kirin 950 das noch 2015 erscheinende Mate 8 befeuern wird. Leider ist das konkrete Erscheinungsdatum des Smartphones noch genau so offen wie der Preis.

Huawei mausert sich: War der chinesische Hersteller in Deutschland anfangs noch als Billig-Anbieter verschrien, kann das Unternehmen mittlerweile in so gut wie allen Belangen mit Platzhirschen wie Samsung und Co. mithalten. Besonders die aggressive Preispolitik hat Huawei viele Freunde beschert – zumal bei Geräten wie dem Honor 6 Plus trotzdem Leistung und Verarbeitung stimmen.

Jetzt will Huawei es mit einem neuen SoC richtig wissen: Der Kirin 950 entsteht im modernen 16-Nanometer-Verfahren und basiert auf vier Kernen der Reihe ARM Cortex-A72 mit bis zu 2,53 GHz Takt sowie vier weiteren der Reihe ARM Cortex-A53 mit bis zu 1,8 GHz Takt. Als Co-Prozessor ist der i5 für sensorische Belange zuständig. Insgesamt biete der Kirin 950 laut Huawei ca. 40 % mehr Leistung als vorangegangen Generationen (Kirin 930) bei 60 % niedrigerem Stromverbrauch. Zudem unterstützt der Kirin 950 LPDDR4-RAM. Der neue Grafikkern Mali T880MP4 offeriert 100 % mehr Leistung als die GPU des 930.

kirin 950

Inoffizielle Benchmarks bescheinigen dem Kirin 950 mehr Leistung als dem Exynos 7420 des Galaxy S6. Selbst der Qualcomm Snapdragon 820 solle angeblich in die Bredouille kommen. Die Daten lesen sich also insgesamt sehr beeindruckend.

Huawei selbst hat nun bestätigt, dass das kommende Huawei Mate 8 den Kirin 950 als erstes Smartphone der Welt verwenden wird. Die offizielle Ankündigung dieses Phablets erfolgt am 26.11.2015. Zu den Daten wissen wir aus unbestätigten Gerüchten, dass es sich um ein Smartphone mit 6 Zoll Diagonale und 1920 x 1080 Bildpunkten handeln soll. Dem SoC Kirin 950 stehen voraussichtlich 4 GByte LPDDR4-RAM und 64 GByte Speicherplatz zur Seite. Für die Kameras geht man von 16 (Hauptkamera) bzw. 8 Megapixeln (Webcam) aus.

Leider ist alles weitere zum Huawei Mate 8 noch offen. Ich bin persönlich sehr gespannt auf dieses Gerät und besonders die Leistung in der Praxis. Hoffentlich überzeugt Huawei erneut mit der richtigen Kombination aus Preis- und Leistung und installiert im Idealfall ab Werk direkt Android 6.0. Ab dem 26.11.2015 wissen wir dann alle mehr.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei
Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich
eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das
erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto
auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2617 Artikel geschrieben.