Huawei Mate 10 Pro zeigt sich in neuem Leak mit rückseitigem Fingerabdruckscanner

28. September 2017 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

Zum Huawei Mate 10 gibt es aktuell alle Nase lang neue Leaks. Etwa sickerten kürzlich vermeintliche Marketing-Materialien der Chinesen durch. Jetzt zeigen neue Fotos das Smartphone und offenbaren dabei die Platzierung des Fingerabdruckscanners. Letzterer soll an der Rückseite des Smartphones ruhen. Eine Entscheidung, die Huawei zugunsten eines möglichst schmalen Rahmens an der Vorderseite getroffen haben dürfte. Derjenige, der die Fotos durchsickern ließ, behauptet zugleich, dass das Huawei Mate 10 Pro einen Bildschirm mit 5,99 Zoll im Format 16:9 nutze – nicht 18:9 wie bereits im Raum stand.

Das liegt wohl aber daran, dass es auch immer noch Verwirrung um die Huawei Mate 10 und Mate 10 Pro gibt. Welche der Varianten nun mit 16:9 bzw. 18:9 auf den Markt kommt, wird immer noch in der Gerüchteküche bunt durcheinander gewürfelt. Auf den Bildern soll man angeblich das Mate 10 Pro erspähen – mit 16:9-Display.

Genau jener Pro-Version sagte man aber bisher eben das 18:9-Display nach. Ich denke, diese Verwirrung kann am Ende nur Huawei selbst auflösen.

So überrascht auf den Bildern auch, dass die Dual-Kameras nebeneinander sitzen – das widerspricht dem bisher gesichteten Bildmaterial und auch offiziellen Teasern Huaweis. Wenn allerdings verschiedene Versionen des Mate 10 erscheinen, ist natürlich möglich, dass die Kameralinsen bei einigen Abkömmlingen untereinander und bei anderen nebeninander sitzen.

Seid ihr gespannt auf das Huawei Mate 10? Oder werden euch die widersprüchlichen bzw. konfusen Gerüchte langsam zu doof? Mitte Oktober wird Huawei das Mate 10 ja offiziell vorstellen und dann Licht ins Dunkel bringen.

(via Slashgear)

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2439 Artikel geschrieben.