Huawei und LG: neuer Leak nennt Details zu kommenden Nexus-Geräten

12. August 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

Wir werden dieses Jahr vermutlich noch zwei Nexus-Smartphones sehen. Wenn sich die Gerüchte bewahrheiten – woran eigentlich keiner mehr zweifelt – wird es sowohl von LG als auch von Huawei ein Nexus-Smartphone geben. Leaks zu den Geräten gab es bereits, jetzt meldet sich auch noch einmal @onleaks zu Wort und will die Hauptmerkmale beider Geräte kennen. Hinzu kommen Ausstattungsmerkmale, die beide Geräte in den High-End-Bereich heben und somit die Hoffnung auf einen niedrigen Nexus-Preis etwas schmelzen lassen.

Rein ausstattungstechnisch ähneln sich die beiden Geräte, vor allem im Hinblick auf USB Type-C und den verbauten Fingerabdruckscanner. Bei beiden Geräten soll sich der Fingerabdruckscanner außerdem auf der Rückseite befinden, die Geräte zudem in einem Metallgehäuse stecken. Ebenso sollen beide Smartphones mit nach vorne gerichteten Lautsprechern ausgestattet sein. Das Nexus von Huawei soll mit einem 5,7 Zoll Display ausgestattet sein (es wurden bisher 6 Zoll spekuliert) und mit Abmessungen von 159,4 x 78,3 x 6,6/8,5 mm kommen. Das LG-Nexus soll hingegen ein 5,2 Zoll-Display verbaut haben und 146,9 x 72,9 x 8/9,8 mm messen.

Wie die Spezifikationen letztendlich genau aussehen werden, werden wir spätestens wissen, wenn die Geräte offiziell verfügbar sind. Im Normalfall wird dies mit Veröffentlichung von Android M in diesem Herbst stattfinden. Spannend wird bei dieser Ausstattung (beide Geräte sollen auch mit einem Snapdragon SoC ausgestattet sein, das Huawei-Gerät mit QHD-Display kommen) der Preis werden. Wer bei den Anbietern und Huawei auf günstigere Geräte als das Nexus 6 letztes Jahr gehofft hat, könnte eventuell enttäuscht werden.

(via Android Authority)

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.