HTC U11 Plus mit randlosem Display soll im November vorgestellt werden

22. September 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Es gibt Neuigkeiten von HTC – und sie drehen sich nicht um den Abverkauf von Patenten und Mitarbeitern an Google. Ein neues Smartphone soll bald
vorgestellt werden, das HTC U11 Plus. Als weiterer Vertreter der U-Reihe soll es sich dabei um das erste Smartphone von HTC mit schmalen Rändern handeln. Also nicht nur für HTC schmal – was keine große Kunst wäre – sondern wirklich schmal, wie bei Samsung oder LG bereits zu haben.

Laut Informationen von Frandroid soll beim HTC U11 Plus ein 5,99 Zoll-Display im 18:9-Format zum Einsatz kommen, die Auflösung 2880 x 1440 Pixel betragen. An Bord soll sich außerdem ein Snapdragon 835 befinden und das Gerät soll mit 4 GB oder 6 GB RAM ausgestattet sein. Speicher in Form des schnellen UFS 2.1 soll es 64 GB oder 128 GB geben.

Eine IP68-Zertifizierung soll das HTC U11 Plus ebenfalls aufweisen und auch mit QuickCharge 3.0 und USB-C ausgestattet sein. Bei den Kameras soll HTC rückseitig auf 12 Megapixel und auf der Vorderseite auf 8 Megapixel setzen. Das vom HTC U11 bekannte Edge Sense soll beim Plus-Modell ebenfalls zum Einsatz kommen.

Im November soll das Smartphone in China vorgestellt werden, es könnte aber durchaus auch in andere Länder kommen. Wenig Rand würde HTC sicher einmal gut tun, auch wenn dieses „Feature“ wohl im Moment heißer gekocht als gegessen wird. An einem Rand hat es sich bislang selten entschieden, ob ein Smartphone etwas taugt oder nicht. Das HTC U11 hat – trotz Rändern – bei uns im Test schon einen sehr guten Eindruck hinterlassen.


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9164 Artikel geschrieben.