HTC Smartwatch auf neuen Bildern zu sehen

21. Januar 2017 Kategorie: Android, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Auf eine Smartwatch von HTC warten wir weiterhin, auch wenn diese uns schon ein paar Jahre in der Gerüchteküche begleitet. Konkreter wurde es im Oktober, da gab es Bilder einer Smartwatch von HTC mit Under Armor-Branding zu sehen. Halfbeak war der Codename der Smartwatch, nun sind weitere Bilder dieser aufgetaucht. Interessanterweise läuft die Smartwatch noch mit Android Wear 1.x, Version 2.0 soll bekanntlich nächsten Monat veröffentlicht werden, vielleicht sogar direkt mit neuen Smartwatches von Google. Allerdings weiß man auch nicht, wie alt die jetzt veröffentlichten Bilder sind, insofern sollte man sich an der Android Wear-Version erst einmal nicht stören.

Erkennbar ist der Herzfrequenz-Sensor auf der Rückseite, es ergibt durchaus Sinn, einen solchen in einer Smartwatch zu verbauen, die unter dem Under Armor Fitness-Label herausgebracht wird. Falls sie es denn wird. Ein guter Termin für eine Vorstellung wäre beispielsweise der Mobile World Congress, der im Februar stattfindet. Ausgestattet soll die Smartwatch außerdem mit einem 360 x 360 Pixel auflösenden Display (kein „Plattfuß“) sein. Auch sind zwei Buttons an der Seite zu erkennen.

2017 schienen tatsächlich wieder mehr Smartwatches zu kommen. Vor allem die großen Hersteller legten eine kleine Pause ein, vermutlich auch der Verzögerung von Android Wear 2.0 geschuldet. Für Smartwatch-Nutzer sind dies natürlich gute Aussichten, Nicht-Nutzer werden wohl aber weiterhin warten bis die Handgelenk-Computer noch mehr können, vor allem wohl eine bessere Akkulaufzeit bieten.

(via Android Police, Weibo)

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8498 Artikel geschrieben.