HTC Ocean soll letzten Endes als HTC U 11 den Markt aufmischen

21. April 2017 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

HTC ist in den vergangenen Jahren immer weiter von Glanz und Gloria entrückt. So rangiert der Hersteller heute sicherlich bei den meisten Kunden eher unter „ferner liefen“. Das sah vor einigen Jahren noch anders aus und HTC war im Android-Bereich etwa 2011 noch die wichtigste Alternative zu Samsung. Den Status würde das Unternehmen aus Taiwan nur allzu gerne wieder erreichen. Da soll dann auch das nächste Smartphone-Flaggschiff dazu beitragen, welches laut neuesten Informationen die offizielle Bezeichnung HTC U 11 tragen wird.

Bisher rangierte dieses Gerät in der Gerüchteküche als HTC Ocean. Erscheinen soll das Smartphone in fünf verschiedenen Farbvarianten. Falls euch die Bezeichnung ähnlich konfus erscheint wie mir: HTC vermischt sozusagen zwei Welten miteinander: Das „U“ soll natürlich darauf hinweisen, dass das Smartphone zur gleichnamigen Geräteserie gehört. Das HTC U Ultra hatte Benni ja beispielsweise sogar hier im Blog getestet. Die „11“ wiederum soll signalisieren, dass das HTC U 11 eben ein direkter Nachfolger für das HTC 10 des Jahres 2016 ist. Ob das ein Kunde kapieren wird? Nun ja, das weiß nur HTCs Marketingabteilung.

Vorstellen wird HTC das U 11 am 16. Mai. Technische Daten? Im Raum stehen ein Display mit 5,5 Zoll und 2.560 x 1.440 Bildpunkten, Android 7.1 als Betriebssystem, der SoC Qualcomm Snapdragon 835, 4 GByte RAM, 64 / 128 GByte Speicherplatz sowie eine Hauptkamera mit dem Sensor Sony IMX362 sowie eine Webcam mit 16 Megapixeln und dem Sensor Sony IMX351. Auch eine „Squeeze“-Sonderfunktion ist im Gespräch.

Alle Informationen sind freilich noch inoffiziell. Was dran ist, erfahren wir dann aber schon in wenigen Wochen. Habt ihr HTC und das HTC U11 noch im Blick? Oder habt ihr nach den Pleiten der letzten Jahre das Interesse an den Smartphone-Flaggschiffen des Herstellers verloren?

(via VentureBeat)

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2161 Artikel geschrieben.