HTC: mit dem Nexus 9 zurück zum Erfolg?

22. September 2014 Kategorie: Android, Google, Hardware, geschrieben von:

Es ist quasi ein offenes Geheimnis, dass HTC das nächste Nexus-Tablet bauen wird. Es soll ein 9 Zoll Gerät werden, tauchte bisher als HTC Volantis, beziehungsweise Nexus 9 auf und auch ein Tastatur-Cover bekamen wir schon zu sehen. Das Wall Street Journal bestätigt jetzt die Partnerschaft von HTC und Google, ohne dabei aber Informationen von den beiden Beteiligten direkt zu haben. Man beruft sich auf Aussagen von Leuten, die mit der Sache vertraut sind, so wie es Digitimes bereits im April tat.

Nexus_Volantis_Cover_01

Es gibt auch keinen Grund, die Partnerschaft anzuzweifeln. Google wechselt seine Nexus-Partner regelmäßig, so sahen wir bereits Nexus-Geräte von ASUS, Samsung, HTC und lG. HTC hat zwar keine allzu erfolgreiche Tablet-Geschichte, die Smartphones des Herstellers zählen aber zu den Besten, auch wenn sie nicht wirklich dabei helfen, HTC wieder auf Kurs zu bekommen. Die vermutete Ausstattung des Tablets kann sich dabei sehen lassen, 9 Zoll Display, NVIDIA Tegra K1 SoC und auch Android L sollen in dem Tablet vorhanden sein.

Google ist gleichzeitig daran gelegen, dass nicht ein einzelner Hersteller (so wie es mit Samsung aktuell der Fall ist), ein Android-Monopol erhält. Auch deshalb werden wohl die Partner gewechselt, auch wenn Google dies offiziell nicht bestätigt.

Wie ein Nexus 9 von den Käufern angenommen wird, ist schwer einzuschätzen. Die Nexus-Geräte kommen in der Regel zu einem sehr niedrigen Preis, allerdings ist gerade der Tablet-Bereich außerhalb der Nexus-Reihe auf einem so niedrigen Niveau, dass man mit dem Preis alleine nicht mehr viel ausrichten kann.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.