HTC: keine monatlichen Android-Sicherheits-Updates

5. Oktober 2015 Kategorie: Android, Backup & Security, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_htcDie Stagefright-Lücke sorgte dafür, dass Google, Samsung und LG ein Updateversprechen gaben, welches jeden Monat für Sicherheits-Updates sorgen soll. Nachdem mit Stagefright 2.0 bereits neue Lücken warten, ergibt eine solche Updatepolitik Sinn, wenn sie denn auch eingehalten werden kann. Dass dies für manche Hersteller einfacher ist als für andere, erklärt Jason Mackenzie von HTC Amerika nun auf Nachfrage via Twitter. Das ist auch der Grund, warum HTC ein solches Versprechen nicht gibt. Gleichzeitig heißt dies allerdings auch nicht, dass HTC-Nutzer nun ewig auf Sicherheits-Updates warten müssen, HTC wird trotzdem versuchen, diese so schnell wie möglich auszuliefern.

Die Auslieferung von Android-Updates ist nicht nur eine reine Herstellersache. Geräte, die über Netzbetreiber verkauft werden, erhalten andere Updates als solche aus dem freien Verkauf. Da die Netzbetreiber die Updates aber freigeben müssen, sei ein monatlicher Update-Zyklus unrealistisch. Deshalb gibt es kein Versprechen, aber natürlich dennoch Bemühungen, die Updates so schnell wie möglich zu liefern.


Nun ist natürlich auch die Frage berechtigt, ob Mackenzie davon ausgeht, dass Samsung und die anderen ein unrealistisches Versprechen abgegeben haben, immerhin haben so gut wie alle Hersteller das ein oder andere Gerät auf dem Markt, welches über Netzbetreiber angeboten wird. Hier erklärt Mackenzie nur, dass man sehen wird. HTC sei der transparenteste Anbieter, was Updates angeht und man wird sich auch in Zukunft weiter verbessern.

Google hat es mit monatlichen Updates sicher am einfachsten, kommen die Nexus-Geräte (bis auf wenige Verizon-Ausnahmen) doch nicht über Betreiber, sondern von Google direkt. Das heißt: Ist das Update bei Google fertigt, kann es theoretisch sofort verteilt werden, ohne von einem Netzbetreiber zugelassen zu werden.

Was ist Euch als Android-Nutzer denn liber? Ein Update-Versprechen, das dann eventuell nicht eingehalten werden kann oder eine ehrliche Aussage, dass es auch länger dauern kann, bis ein Update kommt? Noch ist ja nicht gesagt, dass andere Hersteller den ausgerufenen Update-Zyklus nicht einhalten werden, insofern eine rein hypothetische Frage.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7720 Artikel geschrieben.