HP stellt HP ENVY x360, HP Pavilion x360 und HP Split x2 vor und zeigt Slatebook mit Android

1. Juni 2014 Kategorie: Hardware, Windows, geschrieben von: caschy

Neue Geräte im Vorfeld der Computex in Taiwan. Den Anfang machen neue Windows-Geräte von HP. Recht groß geht es mit dem ENVY x360 zur Sache, hierbei handelt es sich um ein Gerät, welches den Spagat zwischen High Performance-Notebook und Mobilität schaffen will. 15,6 Zoll ist das Gerät groß, kommt natürlich mit Touchscreen auf den Markt. Ähnlich den YOGA-Geräten von Lenovo kann das ENVY x360 in verschiedenen Positionen genutzt werden. HP wird verschiedene Konfigurationen mit Intel Core-Prozessoren anbieten, zu haben ab Mitte Juli in den USA für an 680 Dollar.

Bildschirmfoto 2014-06-01 um 19.01.35Etwas kompakter geht es beim HP Pavilion x360 zur Sache, hierbei handelt es sich um ein Gerät mit 13,3 Zoll Displaygröße, welches ebenfalls über einen Touchscreen verfügt. HP verbaut hier ein Beats-Audiosystem und AMD A8 / Intel Core i3-Prozessoren. Mit dem AMD ist das Gerät ab 9. Juli in den USA zu haben, während die Core i3-Ausgabe ab dem 20. Juli zu haben sein wird. Preis: 630 Dollar / 600 Dollar.

Bildschirmfoto 2014-06-01 um 19.05.05

Das HP Pavilion x2 ist ein Notebook, welches ein abnehmbares Tablet-Teil hat. Es ist 13,3 Zoll groß und verfügt ebenfalls über einen Touchscreen. Auch hier kommt ein Intel Core-Prozessor zum Einsatz, geliefert wird wieder in verschiedenen Variationen. Ab Mitte Juli in den USA für 600 Dollar.

under_tcm_245_1669158Soweit – so beliebig. Die neuen Geräte entlocken mir derzeit kein Staunen, das sind weder Knallergeräte, noch Knallerpreise, das ist Massenware ohne besondere Aha-Elemente. Etwas anderes sieht es beim Slatebook aus, welches ein Android-Notebook ist und 400 Dollar kostet. Sieht nett aus und bietet einen 1080p-Bildschirm. Bis zu 9 Stunden Akkulaufzeit soll der 14 Zöller durchhalten, HP setzt hierbei aber noch auf Android 4.3 Jelly Bean, welches auf einem Tegra4 von Nvidia arbeitet. Android-Books sind auch 2014 noch relativ selten und schaut man sich Android 4.3 und viele nicht auf größere Bildschirme optimierte Apps an, dann wird das auch noch weiterhin selten bleiben – peppige Farben und Beats-Audio reissen das Ganze auch nicht raus….

bla


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22536 Artikel geschrieben.