Hisense Klimaanlage lässt sich mittels Kurznachrichtendienst steuern

24. September 2013 Kategorie: Hardware, Internet, Social Network, geschrieben von: caschy

Der hierzulande durch TV-Geräte bekannte chinesische Hersteller Hisense hat mit dem chinesischen Kurznachrichtendienst Sina Weibo (Twitter-Pendant) eine Partnerschaft abgeschlossen, dies gaben beide Unternehmen per Pressemitteilung bekannt. Beide Firmen realisieren die Steuerung einer Klimaanlage über den Kurznachrichtendienst. Hierbei können Leistung, Temperatur und Luftfeuchte durch Befehle gesteuert werden, dem Gerät via privater Nachricht mitgeteilt werden. Hierzu registrieren Anwender ein Sina Weibo-Konto für ihre Klimaanlage, die per Stromkabel angeschlossen ist, und fügen das Konto dann zu ihrer Freundeliste hinzu.

HISENSE SMART AIR CONDITIONER

Der Benutzer startet dann eine Unterhaltung mit dem Konto über private Weibo-Nachrichten und kann so Temperatur, Luftfeuchte und andere Umgebungsbedingungen zu Hause kontrollieren und Befehle übermitteln, die von der Klimaanalage ausgeführt werden. Bequeme Sache – doch wie bei allen ans Netz angeschlossenen und durch diverse Webkonten regulierbare Geräte gilt: wird das Konto geknackt, kann unter Umständen auch das Gerät gesteuert werden. Dennoch schicke Sache, wenn solche Lösungen auch ohne Frickelei dem Benutzer zugänglich gemacht werden.



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22500 Artikel geschrieben.