Here Maps: Update für Android und iOS

2. Februar 2016 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_heremapsKurz notiert: Here Maps hat für Android und iOS wieder einmal ein kleines Update erhalten. Wobei das iOS-Update noch kleiner ausfällt als das Android-Update. In beiden Versionen gibt es nun einen Aktualisieren-Button, der Fahrplanaktualisierungen von öffentlichen Verkehrsmitteln auslöst. In der Android-Version werden bei Routen mit öffentlichen Verkehrsmitteln nun auch frühere Verbindungen angezeigt. Nutzer sollen so einen besseren Überblick über die Häufigkeit von Verbindungen haben und eventuell sogar die Möglichkeit geboten bekommen, eine frühere Verbindung mit Verspätung zu erwischen. Sicher kein weltbewegendes Update, aber durchaus eine nützliche Ergänzung.

HERE WeGo
Here Maps: Update für Android und iOS
Entwickler: HERE Apps LLC
Preis: Kostenlos
  • HERE WeGo Screenshot
  • HERE WeGo Screenshot
  • HERE WeGo Screenshot
  • HERE WeGo Screenshot
  • HERE WeGo Screenshot
  • HERE WeGo Screenshot
  • HERE WeGo Screenshot


here



Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7062 Artikel geschrieben.

3 Kommentare

Karl 2. Februar 2016 um 20:00 Uhr

Die Ansagetexte sind gern ein Lacher. Here fährt in belgische Lüttich (deutsch) Luik (niederländisch) Liege (französisch) und nutzt Liege als Ansage, aber mit deutscher Aussprache- Pfffff
Und die Ansagen sind fast immer zu früh zu Ende. Die müssen noch viel verbessern, um ernsthafte Konkurrenten zu sein. Getestet unter WP8.1.

fly 2. Februar 2016 um 23:08 Uhr

Ich nutzte here auf Android weil die Suche nach Mediamarkt auch nur die Märkte anzeigt und nicht lauter anderen Müll. Das finde ich bei GMaps unmöglich, da bekommt man nie eine Übersicht über alle Filialen in einer Stadt. Bei anderen Ketten ist das sich ähnlich.

Dieter 3. Februar 2016 um 06:40 Uhr

Im Vergleich zu Navigon sieht Here alt aus. In meiner Umgebung fällt die Routenführung so was von umständlich aus, das ist schlimm.. Ich dachte nicht dass man aus einer Strecke von 12 auch 23 machen kann und dazu noch behauptet, dass es keine andere Möglichkeit gibt.
Daran sollte dringend gearbeitet werden!


Kommentar verfassen



Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.