HERE Maps für Android: Beta erhält Drittanbieter-Inhalte

21. Januar 2016 Kategorie: Android, geschrieben von: Pascal Wuttke

artikel_heremapsWenn es um kostenlose Navigations-Apps für das Smartphone geht, ist HERE Maps eine der ersten Anlaufstellen für die meisten. Das ehemals zu Nokia gehörende Unternehmen bietet nämlich plattformübergreifend kostenloses Kartenmaterial aus aller Welt, inklusive Offline-Navigation. Über die letzten Jahre ist HERE Maps ein Konkurrent beinahe auf Augenhöhe zu Google Maps geworden und erfreut sich weltweit wirklich großer Beliebtheit. Eine Baustelle brach HERE bislang jedoch immer das Genick, nämlich flächendeckende Suchergebnisse für lokale Geschäfte. Nicht, dass man nicht vieles finden würde, doch so wirklich nahtlos alles war leider auch nie dabei. Hier setzt HERE Maps nun den Hebel an.

 

Bereits auf der CES vorgestellt, nun in die Android Beta integriert: Drittanbieter-Content. Soll heißen, dass Dienste wie beispielsweise „GetYourGuide“ ihre Inhalte direkt in die spezifischen Suchergebnisse einpflanzen kann. Wer also nach Touristenführungen in Berlin oder New York sucht, erhält die jeweiligen Tourergebnisse auf der Karte.

LeadMaplingsUm zu solchen Ergebnissen leichter zu gelangen, verkürzt man die Wege in der App. Um an Restaurant- oder anderen POI-Ergebnisse zu gelangen, musste man vormals über die Suchleiste gehen, um dann die spezifischen Kategorien anzuwählen. Dies umgeht man nun, indem man ein Icon am unteren Bildschirmrand platziert, von wo aus Kategorie-Feinsortierungen vorgenommen werden können.

(Quelle: HERE Maps)

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Pascal Wuttke

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.