Hands Free: Google nach Android Pay mit weiterem Mobile Payment-Dienst

30. Mai 2015 Kategorie: Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Fühler in alle Richtungen ausstrecken, das kennt man von Google. Was nicht funktioniert, wird über kurz oder lang wieder eingestellt. Nicht auf ein Produkt konzentrieren, sondern ausprobieren. Anders lässt es sich auch nicht erklären, warum Google einen Tag nach der offiziellen Ankündigung von Android Pay auch Hands Free zeigt, einen weiteren Ansatz im Bereich mobiler Zahlungen.

Hands Free benötigt für den Kunden keinerlei Interaktion. Möchte man in einem Geschäft auf diese Weise bezahlen, genügt es, dies dem Verkäufer mitzuteilen. Wie genau das Ganze abläuft, erklärt Google allerdings noch nicht. Hands Free wird auch in sehr kleinem Rahmen getestet. Einen Test in San Francisco kündigt Google für „später in diesem Jahr“ an. Ob und wann Hands Free dann für alle verfügbar ist, steht in den Sternen.

Der Vorteil von Hands Free soll sein, dass man sich nicht mit Kreditkarten-Terminals oder gar Bargeld herumärgern muss. Außerdem soll es sicher sein, da der Händler keine Kreditkarteninformationen erhält. Ist eine Zahlung mit Hands Free abgeschlossen, erhält man eine Benachrichtigung auf das Smartphone. Google will auch über ungewöhnliche Aktivitäten informieren, wenn Hands Free verwendet wird.

Hands Free tauchte übrigens erstmals im Februar dieses Jahres auf, damals lief es noch unter dem Namen Plaso. Unklar war damals, ob es zusätzlich zu Android Pay kommt oder Android Pay wird, diese Frage ist nun geklärt. Sicher kein Mobile Payment-Dienst, den wir zeitnah in Deutschland verwenden werden können, so wie leider alle Mobile Payment-Dienste. Warum Google hier zweigleisig fährt und nicht komplett auf Android Pay setzt? Tja, das weiß nur Google. Aber Auswahl für den Kunden ist ja bekanntlich Googles Stärke. So wird für jeden das passende Bezahlsystem zur Verfügung stehen.

(via @klotzbrocken)


Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7751 Artikel geschrieben.