Guten Rutsch!

31. Dezember 2014 Kategorie: Privates, geschrieben von:

Schon wieder ein Jahr rum. Für den einen oder anderen sicherlich Zeit, noch einmal rückblickend zu werden. Hat man ein gutes Jahr 2014 gehabt? Hat das Leben auch mal etwas gegeben – oder nur genommen? Fragen, die man sicherlich nur für sich selbst beantworten kann. Nimmt man sich selbst mal wieder etwas vor, was man nicht halten kann? Sicherlich ist der 1.1.15 ein extrem gutes Datum, um etwas zu verändern. Abnehmen, mit dem Rauchen aufhören, mehr Sport machen etc….

Doch eigentlich ist es nur ein anderer Tag. Ein Tag, der sich nur durch sein leicht merkbares Datum von den anderen unterscheidet. Ich habe es irgendwie aufgegeben, Vorsätze auf ein Datum festzunageln. Zu groß ist die Möglichkeit, dass man nach einem temporären Ausrutscher seine Vorsätze komplett begräbt – hat man doch nun kein schickes Datum mehr.

Wie euer Jahr war, das weiss ich leider nicht, kenne ja nicht jeden von euch persönlich. Meines ging gut los, wurde ich doch im Januar Papa eines wunderbaren Jungen namens Max. Ein Kind wirft dein Leben durcheinander, es schränkt dich teilweise in deinen alten Gewohnheiten ein – doch Gewohnheiten lassen sich auch über den Haufen werfen. Ein Lächeln von Max entschädigt mich für jede Nacht mit wenig Schlaf. Ich singe ihm ausgedachte Lieder vor, die sich nicht reimen, wenn er auf meinem Arm liegt –  nur damit er zufrieden einschläft. Kann ein Jahr noch besser werden?

Bildschirmfoto 2014-12-31 um 07.09.18

Außerhalb des Vaterseins war es eigentlich kein besonderes Jahr. Ich habe viel „gearbeitet“. Wobei man nie wirklich arbeitet, wenn man sein Hobby zum Beruf gemacht hat. Ich betreibe dieses Blog immer noch so um die 14 Stunden am Tag, wobei dieses Jahr eine Änderung geschah, denn wir schafften es, dass Sascha und ich zumindest einen Tag in der Woche frei nehmen, jeder von uns gönnt sich da einen Tag am Wochenende.

Das Blog als solches ist in diesem Jahr noch etwas gewachsen, die Seitenaufrufe lagen 13,19 Prozent höher als im letzten Jahr. An dieser Stelle auch einmal ein besonderer Dank an die Kommentatoren, die sich so oft so gut in die Diskussionen einbringen. Ihr seid für mich Teil des Blogs, eine tragende Säule, wie auch jeder einzelne Leser, der hier vorbeischaut, um sich zu informieren. Wirklich – von Herzen und in tiefer Demut: Danke!

Habe ich Vorsätze für 2015? Wie oben erwähnt: so ein Datum ist Schall und Rauch. Wie jedes Jahr will ich abspecken, denn das ist bitter nötig. 20 Kilo habe ich mir vorgenommen. Hart, aber schaffbar. Niederlagen und Erfolge werde ich vielleicht in meinem persönlichen Blog festhalten. Das Blog hier wird sicherlich bleiben, wie ihr es auch 2014 kennengelernt habt. Vielleicht werden wir, wie in der Vergangenheit, den einen oder anderen Gastschreiber sehen. Frisches Blut ist immer gut und das einzige, was wirklich beständig ist, das ist die Veränderung.

Und mein wichtigstes Ziel? Auch mit bald 38 das Kind in mir nicht verlieren. Passend dazu das Video oben im Beitrag. Und nun:

Guten Rutsch – und euch allen ein gutes Jahr 2015 – das Jahr, in dem Marty McFly landet 😉

Bildschirmfoto 2014-12-31 um 10.30.42


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25447 Artikel geschrieben.