Greenpeace-Ranking: Diese Firmen haben den grünen Daumen

10. Januar 2017 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

In diversen Abständen schaut sich Greenpeace einmal die Versprechen der diversen Internetanbieter und -dienstleister in Sachen Energieversorgung an. Das Weltwirtschaftsforum (WEF) veröffentlichte Ende 2016 einen Bericht, aus dem hervorgeht, dass es in 30 Ländern genauso teuer oder sogar billiger ist, neue Sonnen- oder Windkraftwerke zu bauen statt neue Kraftwerke, die fossile Energiequellen verbrennen. „Wäre das Internet ein Land, so hätte es weltweit den sechstgrößten Stromverbrauch“, so Greenpeace.

„Grüner Klicken“ heißt der aktuelle Report, der sich die Großen im Internet angeschaut hat. Bereits 2013 haben sich Apple und Facebook bereit klärt, komplett auf eine nachhaltige Energieversorgung umzustellen. Vier Jahre später stehen die beiden Firmen an der Spitze jener 15 weltführender Internetkonzerne, die beim aktuellen Greenpeace-Report unter die Lupe genommen worden sind. Greenpeace listet 15 Unternehmen, Apple, Facebook und Google können dabei die Bestnote „A“ abräumen, Salesforce, Microsoft und Adobe bekommen das „B“.

Greenpeace

Während Apple mittlerweile zu 83 Prozent aus erneuerbaren Energien schöpft, hinken anderen Anbieter wie Amazon Web Services (AWS) in der Statistik weiter hinterher. Die Rechenzentren des amerikanischen Großunternehmens sind nach wie vor stark von Atom- und Kohlekraft abhängig, nur 17 Prozent werden durch grüne Energie gestützt. AWS hostet dabei unter anderem Daten der Video-Plattform Netflix: 83 Millionen Abonnenten machen allein hier zu Spitzenzeiten ein Drittel des Datenverkehrs in Nordamerika aus.

Greenpeace möchte die Firmen in die Pflicht nehmen. Unternehmen wie die genannten Apple, Facebook aber auch Google haben gezeigt, dass man in recht kurzer Zeit einen Großteil der Energie erneuerbar beziehen kann.  Insgesamt 20 Firmen haben bereits einem kompletten Umstieg zu einer nachhaltigen Stromversorgung bei Greenpeace zugesagt. Amazon zögert noch. Anbieter wie das chinesische Tencent oder aber auch Baidu schneiden noch schlechter ab.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 23150 Artikel geschrieben.