Google Voice Actions: Android Apps per Sprache starten, bis zu drei Befehle möglich

5. Mai 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von:

Mit Google Now Informationen in Form von Karten zu erhalten, ist schon eine nette Sache, seit kurzer Zeit können die Karten auch von diversen Apps stammen. Einen Schritt weiter geht Google mit Voice Actions. Mit diesen ist es möglich, direkt aus der Sprachsuche heraus Apps zu starten – falls Google von ihnen weiß.

NPR_Full

Entwickler können bis zu drei Sprachbefehle bei Google hinterlegen, die dann hoffentlich auch in der Sprachsteuerung landen. Aktuell testet Google diese Funktionen bereits mit ausgewählten Partnern, will aber schon bald für eine breitere Unterstützung sorgen. “Ok Google, show attractions near me on TripAdvisor,“ wird entsprechende Orte in der TripAdvisor App zeigen, aber auch Musik-Apps und andere lassen sich so direkt ansteuern.

Falls es funktioniert, eine nette Sache; wenn ich ganz faule Momente habe, lasse ich mir auch von Siri Apps öffnen, habe generell aber keine Verwendung für ein solches Feature. Google verrät auch keinen Zeitplan, wann Apps im großen Stil unterstützt werden. Die Tatsache, dass man aber bereits die Befehle der Entwickler sammelt, lässt vermuten, dass es nicht mehr allzu lange dauern wird. Es soll ja auch bald Google I/O sein, genauer gesagt noch diesen Monat, am 28. Mai geht es nämlich bereits los.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9376 Artikel geschrieben.