Google verstärkt Passwort-Sicherheit in Chrome

4. Dezember 2013 Kategorie: Backup & Security, Google, Internet, geschrieben von:

Es war vielen Menschen ein Dorn im Auge: Google Chrome zeigt sowohl am Mac, als auch unter Windows die gespeicherten Passwörter eines Benutzers an. Das mag jeder für sich anders bewerten, ich persönlich finde dies nicht schlimm, denn ich lasse niemanden an den Rechner, beziehungsweise meinen Account. Einem eingeloggten Windows- oder Mac-Nutzer könnt ihr aber seine in Chrome gespeicherten Passwörter entreißen, sofern ihr chrome://settings/passwords eingebt und die entsprechende Seite aufruft. Hier liegen die Passwörter zwar verdeckt vor, können per Klick aber sichtbar gemacht werden. The Guardian strickte im August um diese Tatsache eine wilde Story.

chromium mac mass

Eine zusätzliche Sicherheitsfunktion hat bereits Anfang November in Chromium für den Mac Einzug gehalten. Will man die Passwörter im Klartext sehen, so muss man sich mit dem Account-Passwort des OS X-Benutzers anmelden. Dann sind die Passwörter für eine Minute sichtbar, danach muss man sich wieder neu authentifizieren. Auch für Windows hat man nun dieses Sicherheitssystem adaptiert, will ein Benutzer die Passwörter einsehen, so muss er erst einmal das Passwort des derzeit eingeloggten Benutzers im Windows-System eingeben.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: François Beaufort |

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25473 Artikel geschrieben.