Google veröffentlicht außerplanmäßigen Sicherheitspatch für aktiv ausgenutzte Android-Lücke

19. März 2016 Kategorie: Android, Backup & Security, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_androidGoogle hat für Android vor längerer Zeit die monatlichen Sicherheitsupdates für Android eingeführt, einige Hersteller liefern diese ebenfalls zeitnah für ihre Smartphones aus. Nun hat Google einen weiteren Patch veröffentlicht, der ein Problem im Linux Kernel beseitigt (CVE-2015-1805), welches bösartigen Apps Root-Zugriff ermöglicht. Google hat außerdem die App-Verifizierung, eine zusätzliche Überprüfung bei der Installation von Apps, aktualisiert. Betroffen sind Android-Geräte, die einen Linux Kernel älter als 3.18 haben.

Patches für verschiedene Versionen stehen auf dieser Seite zur Verfügung. Da Google auch die Installationen aus dem Play Store überprüft, ist die Gefahr bei Nutzung der offiziellen App-Quelle aktuell relativ gering. Allerdings wurde die Lücke auch schon aktiv ausgenutzt, was Google auch zu diesem Patch veranlasste, der eigentlich erst mit dem normalen Sicherheitspatch nächsten Monat kommen sollte. Falls Ihr ein Update für Euer Android-Smartphone angeboten bekommt, installiert es mal besser, spätestens mit dem April-Update sollte der Patch dann auch bei Herstellern von Nicht-Nexus-Geräten ankommen.

android-beitrag


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8495 Artikel geschrieben.