Google verkauft Teil von Motorola Mobility an Arris

20. Dezember 2012 Kategorie: Google, geschrieben von:

Über 12 Milliarden Dollar hat Google seinerzeit für die Mobility-Sparte von Motorola auf den Tisch blättern dürfen. Unabhängig davon, wie wertvoll das Unternehmen und dessen Patente für Google noch wird, will man sich hier aber nun auf die Kernkompetenzen konzentrieren und andere Bereiche los werden. Die „Home“-Sparte stand hier unter anderem schon länger zur Debatte und von der trennt man sich nun. Arris fertigt Gerätschaften für Kabelfernsehen wie z.B. Set-Top-Boxen und wird die Breitband-Sparte von Motorola für schlappe 2.35 Milliarden Dollar übernehmen, wie man bereits per Pressemitteilung verkündet.

arris

2.05 Milliarden legt man Google hierbei bar auf den Tisch, die restlichen schlappen 300 Millionen gibt es in Aktien-Anteilen. Google erwirbt also fast 16 Prozent Anteil an Arris. Wirksam wird dieser Deal – so zumindest ist es angedacht – erst Mitte nächsten Jahres, im zweiten Quartal 2013.

Beide Unternehmen sind der Meinung, dass die Home-Sektion von Motorola Mobility und Arris gut zusammen passen – klar, was sollen sie sonst auch erzählen – und Google selbst wird froh sein, einen weniger relevanten Part von Motorola von der Backe zu haben. Etwa ein Fünftel der eingesetzten Kohle hat man also damit wieder drin, wenn der Deal tatsächlich so über die Bühne geht und jetzt dürfen wir mal gespannt darauf blicken, ob Google es versteht, den Smartphones von Motorola wieder richtig Beine zu machen.

Quelle: Arris via TechCrunch


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1477 Artikel geschrieben.