Google+ und Picasa: diese Fotogrößen kosten Speicher und diese Neuerungen gibt es

21. Dezember 2012 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Ich habe gefühlte 100x darüber gebloggt, dass das Speichern von Fotos unter Umständen bei Picasa / Google+ unter Umständen fast unendlich und kostenlos ist. Warum? Weil es Fotos gibt, die Google nicht auf euren kostenlosen Speicher anrechnet.

Foto-Upload Google+

 

Der kostenlose Speicher, der momentan 5 GB groß ist, wird nur in Sachen Speicher runtergerechnet, wenn ihr Bilder in das Netz pustet, welche eine Kantenlänge von 2048 Pixel überschreiten. Ein Bild hat 1920 x 1080 Pixel? Kostet keinen Speicherplatz. 2048 x 2048 Pixel? Ebenfalls nicht. 2050 x 800 Pixel? Kostet Speicherplatz.

Nun gibt es eine Neuerung, sofern ihr die mobile Version von Google+ auf einem Smartphone mit dem Foto-Upload nutzt. Beim Sofort-Upload werden die Fotos und Videos von euren Smartphones in ein privates Album auf Google+ hochgeladen und gespeichert. Mit der aktuellen Google+ Android-App werden nun alle neuen Fotos und Videos in Originalgröße gesichert.

Heißt also, dass, sofern euer Smartphone eine höhere Auflösung hat, dass die Bilder auf den Speicherplatz angerechnet werden. Solltet ihr dies allerdings nicht wollen, dann könnt ihr das wieder auf die normalen Einstellungen zurücksetzen. Dazu geht ihr in die Google+-App in die Einstellungen des Sofort-Uploads. Dort befindet sich der Punkt  Upload-Größe. Den stellt ihr entweder auf unbegrenzt oder auf die kostenlose 2048-Pixel-Variante um.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16533 Artikel geschrieben.


10 Kommentare

Oliver 21. Dezember 2012 um 10:22 Uhr

Find ich ne gute Idee, deshalb habe ich immer den Fotoupload von Dropbox genutzt, damit ich ein Backup meiner “Roh”-Fotos habe.

Was ich aber mindestens genau so wichtig gefunden hätte, wäre eine Verknüpfung von Picasa mit Google Drive. Ohne das bringt mir das persönlich nix.

Armin 21. Dezember 2012 um 10:46 Uhr

Muss ich die Bilder vorher denn (mit Irfanview z.B.) herunterrechnen oder macht Google das beim (PC-)Upload selbst?

Klaus 21. Dezember 2012 um 12:09 Uhr

Sieht aus wie das Nexus 4. Alle, die Online bestellt haben und das Teil nicht bei Weihnachten kriegen: Ich habe gerade eins im Saturn gekauft – und der hatte noch mindestens 10 da liegen.
Klar kostet’s etwas mehr als bei Google, aber wenn man man den Versand abzieht und dann auch noch den Ärger um die Wartezeit, dann war das für mich eher ein Schnäppchen :-)

Klaus H: 21. Dezember 2012 um 12:57 Uhr

@Armin mit der Picasa Software gehts automatisch, einmal eingestellt brauchst du dich nicht mehr darum kümmern

Check 21. Dezember 2012 um 13:59 Uhr

@Klaus: und ohne Picasa? Gibt es da auch ne Möglichkeit in einer Einstellung, ..hab bis dato nichts gefunden.

bela.myk 30. Dezember 2012 um 17:08 Uhr

…in der “kostenlosen” Variante sind “nur” noch 800 x 800 kostenlos bzw. werden nicht auf den Speicher angerechnet…


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.