Google und IMAX planen gemeinsame Jump VR-Kamera mit Kinoqualität

20. Mai 2016 Kategorie: Google, Hardware, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Google_JUMP_header_quadratischEs ist schon enorm, was heutzutage mit Kameras alles möglich geworden ist. Gigapixel-Aufnahmen großer bekannter Metropolen, die beim Zoomen kleinste Details darstellen können, Virtual Reality lässt derzeit Millionen Menschen aufgrund der mannigfaltigen Einsatzgebiete grinsen und bei Google? Da verkündet man am zweiten Tag seiner Keynote, dass man nun zusammen mit IMAX an Kameras arbeite, die JUMP nutzen und kinoreife Bildqualität bieten sollen.

JUMP? Auf der I/O 2015 verkündete man damals diese neue Technik, bei der 16 Kameras an ein Rig geklemmt werden, um ein 360°-Video aufnehmen zu können. Potente Hard- aber auch Software bastelt dann aus allen 16 Einzelvideos ein großes, zusammenhängendes Video zurecht. Um für die Kameras und die Software nicht auf irgendwen zurückgreifen zu müssen, holte man GoPro ins Boot.

Auf der diesjährigen I/O 2016 vermeldet das Unternehmen nun, dass man sich unter anderem mit dem chinesischen Hersteller für Digitalkameras, Yi Technologies, zusammengeschlossen hat, um Jump Action-Kameras zu realisieren. Ebenso wurde allerdings IMAX als Partner auserkoren, mit dem Google nun eine VR-Kamera bauen will, die Bilder in Kinoqualität liefern soll. Dass es sich beim noch unbekannten Preis der Kamera nicht unbedingt um eine Summe für den Normalverbraucher handeln wird, sollte klar sein.

GoPro_Odyssey

Allerdings hat GoPro angekündigt, seine „Odyssey“ getaufte JUMP-Lösung für YouTuber anzubieten. Dafür gibt es auf deren Homepage ein Formular für das „Odyssey Limited Access Program“, wo sich Interessierte vormerken lassen können.

Google hatte auf seiner Keynote ebenso ein paar Informationen dazu parat, welche Medienpartner denn bisher bereits die Möglichkeit erhalten haben, mit JUMP-Kameras zu arbeiten. Dabei handelt es sich unter anderem um The New York Times, Paramount Pictures, aber auch Discovery Networks. Ich denke, man darf wirklich ausgesprochen gespannt sein, was durch diese Kooperationen in den nächsten Jahren alles auf uns zukommen mag. Gerade die Idee kinoreifer VR-Filme finde ich enorm interessant. Den nächsten Jurassic Park-Streifen genießen wir dann aus der First-Person 😉

 

( via TheVerge )


 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Benjamin hat bereits 575 Artikel geschrieben.