Google und Ford: gemeinsame Sache bei autonomen Fahrzeugen

22. Dezember 2015 Kategorie: Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_googlecarDie CES 2016 steht vor der Tür und damit auch die ersten großen Ankündigungen für nächstes Jahr. Eine sehr große Ankündigung wird vermutlich Google zusammen mit Ford machen, so berichtet Yahoo. Die beiden Unternehmen werden eine Partnerschaft verkünden, die Ford als Hersteller für Fahrzeuge mit Googles Technik für autonomes Fahren hervorbringt. Diese Partnerschaft ist für beide Unternehmen von Vorteil. Ford hat den Trend etwas verschlafen, gerade erst angekündigt mit autonomen Fahrzeugen auf die Straßen zu wollen.

Google kann hingegen einfach die Technik an Ford übergeben und muss sich nicht mit der Produktion eigener Fahrzeuge herumschlagen. Ein Vorhaben, das nicht nur jede Menge Geld kostet, sondern auch viel Erfahrung erfordert. Google hatte schon vor längerer Zeit nach Partnern Ausschau gehalten, mit Ford nun anscheinend den ersten gefunden. Exklusiv soll der Deal nämlich nicht sein, würde ja auch nicht zu Google passen.

google auto

Google hat bereits 53 Fahrzeuge, die sich in den USA autonom auf den Straßen bewegen, rund 2 Millionen gefahrene Kilometer bringen diese bereits auf den Tacho. Diese Partnerschaft könnte auch einen Effekt auf andere Hersteller haben, die sich dadurch sicher unter Druck gesetzt fühlen. Und sie in die Hände von Google treiben könnte. Im Januar werden wir dann hoffentlich konkretere Pläne erfahren, es sind ja doch einige Fragen offen, was die Partnerschaft, aber auch autonomes Fahren an sich angeht.

So soll Ford die autonomen Fahrzeuge getrennt von „normalen“ Ford-Fahrzeugen herstellen, eben auch weil Fragen wie Schuld bei einem Unfall noch geklärt werden müssen. Volvo und andere haben bereits mitgeteilt, dass sie die Verantwortung für Unfälle übernehmen. Einen „Fahrer“ kann man in diesen Fahrzeugen ja nicht zur Rechenschaft ziehen, falls doch einmal etwas passiert.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8492 Artikel geschrieben.