Google Translate übersetzt Fotos

9. August 2012 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Ok, so ganz richtig ist die Überschrift nicht, denn nicht die Fotos werden übersetzt, sondern logischerweise der auf den Fotos zu sehende Text. Möglich macht es das frische Update, dass für Google Translate auf dem Android-Smartphone erhältlich ist. Statt Texteingabe oder Einsprechen von Text ist es so möglich, im Ausland irgendetwas mit Text zu fotografieren, um sich dieses im Anschluss übersetzen zu lassen.

So lassen sich Schilder, Anweisungen und Co hoffentlich einfacher lesen. Die Anwendung ist einfach: Fotografieren und den zu übersetzenden Text einfach mit dem Finger markieren. Was Google als nächstes macht? Ich wette drauf: Live-Übersetzung von Bildern und Co. Das gibt es zwar schon, aber Google wird es dennoch in die eigene Translate-App einbauen.



Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22143 Artikel geschrieben.

15 Kommentare

Alex 9. August 2012 um 08:48 Uhr

Das hätte ich vor 5-6 Jahren bei meinem Parisurlaub gebraucht. Dann hätte ich mir nicht versehentlich eine sauteure halb rohe Kalbsleber bestellt.

Finde ich ein saugeiles Feature. Mal schauen, wann ich mal wieder im Ausland bin, um es zu testen.

Alex 9. August 2012 um 09:00 Uhr

Das Feature ist wirklich hammer! Und vor allem super schnell. Foto machen, mit dem Finger markieren und schon ist es da.

Oliver 9. August 2012 um 09:08 Uhr

Die Idee ist super, nur will ich keine teuren Roaming-Gebühren bezahlen … hoffentlich auch bald offline

Risar 9. August 2012 um 09:11 Uhr

Genial. Und gegen die roaming Gebühren gibt es zumindest in der EU darenpakete

AndiBerlin 9. August 2012 um 09:40 Uhr

Ich bin auch begeistert von dem Tool. Und das ganze ist echt wahnsinnig schnell.

Michael 9. August 2012 um 10:22 Uhr

Gab es da nicht schon ne IPhone App die das Offline und sofort gemacht hat?
Finde ich ne klasse Idee.
Wird nur mit dem Roaming wirklich teuer. Ich hab jetzt nächste Woche in Spanien jeden Tag 15mb frei. Danach getroselt das kann ja was werden -.-
Aber aller Anfang ist gemacht und das ist das wichtigste. Vllt kommt dann die IPhone App auch irgendwann auf Android 😉

tuht 9. August 2012 um 10:38 Uhr

wieder ein sehr nettes Feature, ich warte nur auf etwas viel simpleres:
Die Möglichkeit die eingegebenen oder markierten Wörter zu exportieren bzw vokabelmäßig zu lernen.

Oder kennt wer einen Weg das zu machen?

mk 9. August 2012 um 10:39 Uhr

Wirklich eine gute Sache.
„Word Lens“ kann das schon was länger. Die Sprachen kosten aber.
http://itunes.apple.com/de/app.....63868?mt=8

Iris 9. August 2012 um 11:16 Uhr

Ich nutze beide Dienste von Google. Ich nutze den Translator genauso, wie die Bildersuche. beide Dienste haben mich bisher überzeugt und sind auch sehr treffsicher. Das beide Dinste nun gekoppelt werden, ist ein netter Nebeneffekt und macht die Bildersuche noch einfacher.

b-age 9. August 2012 um 13:45 Uhr

öhm, ja, nett. bei mir aber nur genau ein mal, beim starten hatte ich die option die kamera zu wählen. weil’s nicht geklappt hat mit chinesisch, habe ich die sprache umgestellt und jetzt kann ich nur noch text eingeben, komme nicht mehr zur kameraeingabe zurück (zurück verlässt die app) und auch in den einstellungen nicht. bin ich nur zu blind/blöd?

Karsten 9. August 2012 um 13:56 Uhr

Nettes Feature.
Gibt es allerdings schon länger in den Google Goggles. Fand ich da manchmal schon echt praktisch, aber durchaus konsequenter Schritt, dass in den Translator einzubauen.




Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.