Google Translate Community setzt für bessere Übersetzungen auf das Wissen der Crowd

26. Juli 2014 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von:

Google hat eine Tranlsate-Community eingeführt. Dadurch soll der Übersetzungs-Dienst verbessert werden, mit Hilfe der Crowd. Macht man mit, kann man bis zu 5 Sprachen auswählen, für die man dann sowohl Übersetzungen beitragen, als auch validieren kann. In beiden Fällen bekommt man zufällige Wörter oder Floskeln vorgesetzt. Bei der Übersetzung gibt man diese in das entsprechende Feld ein und sendet diese ab. Über die Validierung kann man Google mitteilen, ob eine angezeigte Übersetzung korrekt ist oder nicht. Ist man sich nicht sicher, kann man die Vorschläge auch überspringen, das gilt sowohl für die Übersetzung, als auch für die Validierung.

GoogleTranslateCommunity

Es gibt auch noch „Rate“ und „Compare“, diese wurden mir bei meiner Sprachauswahl (Deutsch, Englisch, Französisch) allerdings nicht auf der Translate-Community Übersichtsseite angezeigt. Google teilt mit, dass man im Laufe der Zeit mehr Möglichkeiten angezeigt bekommt, um einen Beitrag zu leisten.

Ich habe das Ganze einmal ein bisschen probiert, teilweise waren da schon harte Brocken dabei, die sich gar nicht so leicht übersetzen lassen. Aber die Eingabe oder die Validierung geht flott, so ist die Teilnahme an der Community vielleicht für manche auch ein gutes Mittel, um eine Sprache aufzufrischen. Gerade die Validierung von Übersetzungen eignet sich da meines Erachtens sehr gut.

Wenn Ihr selbst mitmachen möchtet, könnt Ihr an dieser Stelle beginnen. Nachdem Ihr Eure Sprachen festgelegt habt, könnt Ihr direkt loslegen. Der Screenshot oben zeigt übrigens den Validierungsprozess. Dieses Crowdsourcing für Übersetzungen könnte recht zügig dafür sorgen, dass die Google Translate Übersetzungen tatsächlich besser werden. Aktuell sind sie ja eher so ein Glücksspiel, bei dem man schnell verliert, wenn man mehr als nur ein Einzelwort übersetzt haben möchte.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Google Translate |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9387 Artikel geschrieben.