Google Talk für Windows wird am 23. Februar eingestellt

14. Februar 2015 Kategorie: Google, Windows, geschrieben von:

Ob das schon der Frühjahrsputz bei Google ist? Gestern berichteten wir, dass Google den gerade einmal etwas über ein Jahr existierenden Dienst Helpouts einstellt, jetzt gibt es die nächste Ankündigung einer Einstellung. Es trifft die Google Talk App für Windows. Die Entwarnung aber direkt vorneweg: Drittanbieter-Clients können weiterhin Google Talk nutzen. Warum Google Talk für Windows eingestellt wird, erklärt Google Talk Produktmanager Mayur Kamat bei Google+. Seit 10 Jahren gibt es Google Talk, wurde in der Zwischenzeit aber durch Hangouts eigentlich überflüssig gemacht.

GoogleTalk

Nutzer, die heute noch auf Google Talk setzen, sehen dies vielleicht ein bisschen anders, lässt sich Hangouts eben nicht in Drittanbieter-Apps integrieren. Wer noch nicht bereit ist zu Hangouts zu wechseln, muss ab dem 23. Februar auf einen alternativen Client setzen. An dieser Stelle sind eine ganze Reihe Programme aufgelistet, mit denen Google Talk weiterhin funktioniert. Das Google Talk-Team konzentriert sich unterdessen darauf, Hangouts weiter zu verbessern. Nutzt von Euch noch wer Google Talk mit dem Windows Client von Google?

(via Android Police)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.