Google speichert eure Sucheinstellungen

22. August 2012 Kategorie: Google, geschrieben von:

Tjoa – da war ich gestern schon ein bisschen baff. als ich die Ankündigung von Google las, dass man es jetzt erst realisiert hat, dass man die Sucheinstellungen auf Account-Basis speichert, womit diese überall abrufbar wären – sofern ihr mit eurem Konto eingeloggt seid. Ich hätte jetzt so aus dem Stehgreif behauptet, dass dies immer schon der Fall war, aber anscheinend basierten die Sucheinstellungen bislang auf Cookies am besagten Rechner.

Sofern ihr jetzt also zum Beispiel festlegt, dass euch jeglicher Content, wie sexuell expliziter Inhalt (Webseiten, Bilder und Videos) bei der Suche angezeigt werden soll, dann passiert das mittels Google-Konto an jedem Rechner. Einstellen könnt ihr dies hier, sofern ihr in euer Google-Konto eingeloggt seid. Neben dem expliziten Inhalten findet ihr dort auch Dinge wie die Einstellungen für Google Instant und das Webprotokoll vor.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25464 Artikel geschrieben.