Google: Smart Lock für Passwörter geht live, Auto-Login für Apps und Webseiten

29. Mai 2015 Kategorie: Android, Backup & Security, Google, Internet, geschrieben von:

Google stellte mit Smart Lock einen Passwortmanager vor, der automatische Logins in Apps und Webseiten ermöglicht, wenn dies der Nutzer wünscht. Absolutes Bequemlichkeits-Feature, das die Nutzung von Diensten erleichtern soll. Google teilte mit, dass dieses Feature später auch noch auf andere Plattformen kommen wird. Nun ist Smart Lock aktiv und kann nicht nur im Web, sondern auch bereits in ersten Apps.

Smartlock_PW

Unter passwords.google.com (bei Aufruf erneuter Google-Login nötig) kann man seine Passwörter nicht nur verwalten, sondern das Smart Lock-Feature auch komplett deaktivieren. Als Standard ist es aktiv, ebenso wie die automatische Anmeldung bei Webseiten und in Apps. Seiten und Apps, die den automatischen Login unterstützen, fordern bei Aufruf dann keine Anmeldeinformationen mehr an, man kann den jeweiligen Dienst direkt nutzen. Auch diese Funktion kann man deaktivieren.

Smartlock_pw_and

Die Passwörter, die auf der Smart Lock-Seite angezeigt werden, stammen aus Chrome, falls man den integrierten Passwortmanager verwendet hat. Da diese Informationen nun mit dem Google-Account verknüpft sind, sind sie auch auf allen Geräten verfügbar, auf denen man sich mit seinem Google-Account anmeldet. Android Police berichtet, dass die automatische Anmeldung bei Netflix für Android zum Beispiel schon funktioniert. Interessant ist hier, dass die Jungs meinen, es wäre eine serverseitige Umstellung.

Smartlock_netflix

Smart Lock benötigt kein Update auf Android M, sondern wird über die Google Play Services realisiert (Beitrag dazu kommt später noch). So kann man Smart Lock auch mit Android Lollipop benutzen, theoretisch sollte es aber mit jeder Android-Version funktionieren, die auch Google Play Services-Updates erhält. Ob ein update der Play Services wirklich nötig ist, ist nicht so ganz klar. Klar ist aber, dass die Einstellungen zu Smart Lock für Passwörter auch in den Android-Einstellungen zu finden sind.

Die Funktion ist stark und erspart einem einen Haufen Tipperei. Allerdings sollte man sich auch im Klaren darüber sein, dass jemand mit Zugriff auf Euren Google-Account auch Zugriff auf die Passwörter hat. Falls noch nicht erledigt, nutzt unbedingt die 2-Faktor-Authentifizierung. So oft muss man sich bei Google ja nicht anmelden, der Mehraufwand ist gering, der Schutzfaktor sehr hoch.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.