Google setzt 10 Millionen Cardboards ab

2. März 2017 Kategorie: Google, Hardware, Wearables, geschrieben von: caschy

In einem Blogpost hat Google Informationen zu Virtual Reality veröffentlicht. Sicherlich ein spannendes Thema für die Zukunft, welches aber immer noch in den Kinderschuhen steckt. Man verkündet 10 Millionen verkaufte Cardboards, das sind die Einstiegsdinger, die man für ein paar Cent hinterhergeworfen bekommt – aus Pappe oder Kunststoff, zwei Linsen rein und fertig. Primär nur zum Konsumieren von Inhalten gedacht, nicht um zu interagieren. 10 Millionen sind erst einmal eine stolze Zahl.

Aber: Das sind weder Nutzer, noch verkaufte Einheiten. Die Dinger wurden den Leuten hinterhergeworfen. Das hört sich nach Erfolg an, der bislang keiner ist. Google selber geht aktiv auf Anbieter zu, die höherpreisige VR-Lösungen als ein Cardboard anbieten. Die „Bitte“ von Google? VR in den Markt drücken, notfalls VR-Lösungen verramschen oder verschenken, in der Hoffnung, dass Drive in den Markt kommt.

Neuerungen gibt es aber dennoch, wenn auch erst einmal nicht für den deutschen Markt – was keine Überraschung sein dürfte. Sky VR heißt eine neue App, die den Nutzern Sky in VR bringt. Entsprechender Content und Apps gibt es auch schon von YouTube, Hulu, Netflix und HBO.

Ganz nett anzuschauen fand ich die AR-Lösungen, die auf der Tango-Technologie beruhen. Nutzer können so beispielsweise durch ein Gelände streifen, welches sie im Spiel The Sims bebaut haben. Ganz geckig – aber nichts, was ich dauerhaft oder langfristig spaßig finden würde.

Jetzt lesen:  Chrome Dev: "Cast a Tab" kann Vollbild-Videos direkt an Chromecast übergeben

Und bei euch? Wie schaut es aus? VR am Start und häufig nutzend? Oder einmal ausprobiert und das Cardboard verstauben lassen?


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 23754 Artikel geschrieben.