Google Scribe: schneller Tippen (oder nicht)

6. April 2011 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Google Scribe spricht nun auch deutsch. Das Experiment soll den Benutzern helfen, schneller zu tippen. Google Scribe erahnt dabei Wörter und man kann diese aus einer Vorschlagsliste auswählen. Hat natürlich einen Nachteil für Leute, die eh schon langsam tippen und dabei auch noch auf die Tastatur schauen: Scribe benötigt einen Blick auf den Monitor. Ich zum Beispiel bin 4-6-Finger-Tipper und schaue immer abwechselnd vom Monitor zur Tastatur. Habe versucht, mit Google Scribe schneller zu schreiben, gelang mir aber nicht einmal ansatzweise.

Scribe kann übrigens in allen Web-Editoren (auch WordPress) genutzt werden. Es steht eine Erweiterung für Google Chrome bereit, aber auch ein Bookmarklet für jeden Browser. Könnt ihr ja mal gerne in den Kommentaren testen – wie erwähnt: ich kann damit mal so gar nichts anfangen.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 24550 Artikel geschrieben.