Google Project Zero veröffentlicht drei in Apple OS X vorhandene Lücken

24. Januar 2015 Kategorie: Apple, Backup & Security, Google, geschrieben von:

Google Project Zero hat wieder zugeschlagen. Nachdem die Sicherheitsforscher von Google neulich wieder in die Schlagzeilen kamen, weil sie Lücken samt Exploit für Windows veröffentlichten, trifft es diesmal Apple. Um drei Lücken geht es, die dem Unternehmen bereits im Oktober 2014 mitgeteilt wurden. 90 Tage gibt Google den betroffenen Firmen Zeit für einen Patch, danach werden die Lücken veröffentlicht, ob gepatcht oder nicht.

Google Office

Unklar ist noch, welche Versionen von OS X genau betroffen sind. Apple selbst äußert sich weder zu den Lücken selbst, noch zur Veröffentlichung durch Google. Google möchte mit Project Zero die Hersteller unter Druck setzen und gleichzeitig wichtige Produkte sicherer machen. Dass es Unternehmen wie Microsoft oder Apple nicht schaffen, innerhalb von 90 Tagen einen Patch zur Verfügung zu stellen, spricht nicht unbedingt für die Unternehmen. Vor allem, wenn man sich einmal vor Augen hält, dass die gleichen Hersteller nahezu jährlich ein stark verändertes Betriebssystem anbieten.

Die drei Lücken findet Ihr bei Interesse hier, hier und hier. Die Lücken ermöglichen es etwaigen Angreifern, die Kontrolle über das Gerät zu erhalten. Ob nun nach Bekanntwerden der Lücken die potentiellen Angreifer oder Apple schneller sein werden? Spannendes Rennen, das leider auf dem Rücken der Nutzer ausgefahren wird.

(Quelle: CNet)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9391 Artikel geschrieben.