Google Play Services 4.1 verbrauchen weniger Akku bei Ortungsdiensten

10. Januar 2014 Kategorie: Android, Google, Mobile, geschrieben von:

Google hat gestern das Ausrollen der Google Play Services in Version 4.1 bekanntgegeben. Google Play-Dienste werden zur Aktualisierung von Google- und Google Play-Apps verwendet. Sie bieten Funktionen wie die Authentifizierung von Google-Diensten, die Synchronisierung von Kontakten und den Zugriff auf die aktuellen Datenschutzeinstellungen der Nutzer. Außerdem stellen sie bessere standortbezogene Dienste bereit. Die neue Version 4.1 hat einen für Android-Nutzer wichtigen Punkt verzeichnet: das Update der Play Services soll in Verbindung mit Google Location Reporting, also Ortungsdiensten, verbesserte Akkulaufzeit für Benutzer bedeuten.

Google_Play_Services_40

Das Update erfolgt automatisch und wird immer nach und nach verteilt. Zu den weiteren Neuerungen gehört die Funktion Turn Based Multiplayer. Dies heißt, dass Play Games auch rundenbasierte Spiele für mehrere (bis zu acht) Mitspieler unterstützen. Macht ein Spieler einen Zug, dann wird dieser Zug zu den Play Services hochgeladen und automatisch mit anderen Spielern geteilt. Ebenfalls können Entwickler nun in einer Entwickler-Vorschau Google Drive nutzen, um Daten aus dem Drive zu lesen oder dort zu schreiben. So lassen sich für den Benutzer nahtlos und auch offline diese Daten in diversen Applikationen nutzen. Die neuen Play Services sind Grund, das Thema Android-Fragmentierung etwas lockerer zu sehen, welche Neuerungen sie bereits im Oktober 2013 brachten, ist hier zu lesen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25464 Artikel geschrieben.