Google Play Kiosk wird mit AMP-Inhalten bestückt

27. Juni 2016 Kategorie: Android, Google, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_play_kioskAMP – Accelerated Mobile Pages – ist Googles Vorstellung von einem schnelleren Netz. Sowohl von Seitenbetreibern als auch von den Nutzern wird die Auslieferung der speziell aufbereiteten Seiten gut angenommen, Zeit für Google den nächsten Bereich mit AMP zu versehen. Es trifft Google Play Kiosk, Googles News-App für kostenlose und kostenpflichtige Inhalte. Kostenlose Inhalte werden künftig als AMP-Version bereitgestellt, falls der Publisher dies denn möchte. Für kostenpflichtige Inhalte wird gerade nach einer Möglichkeit gesucht, um diese auf lange Frist ebenfalls in ihrer schnellen Version anbieten zu können.

feedvsamp

Der Nutzer hat durch AMP den großen Vorteil, dass Inhalte praktisch ohne Ladezeit verfügbar sind und auch die übertragenen Daten reduziert werden. Was dem Publisher natürlich auch einen Vorteil gegenüber denen bringt, die keine AMP-Versionen ihrer Inhalte ausliefern. Entscheidet sich ein Publisher für AMP in der Kiosk-App, werden die AMP-Artikel an allen Stellen innerhalb der App ausgeliefert. Schöner Schritt, der sicher nicht der letzte war, um das mobile Netz für den Nutzer weiter schnell und attraktiv zu machen.

(Quelle: AMP)

 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8211 Artikel geschrieben.