Google Play Guthabenkarten bereits in Deutschland kaufbar

6. Juli 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

So Freunde, es ist soweit. Die ersten Märkte in Deutschland haben anscheinend ihre ersten Google Play Guthabenkarten bekommen, bald hat also jeder die Möglichkeit, Apps via Guthabenkarte zu erwerben, alternativ lassen sich diese Kärtchen natürlich auch prima verschenken. Da heute die Guthabenkarten bereits in einem Markt zu kaufen sind, dürfen wir bestimmt mit einer breiten Verfügbarkeit ab Montag rechnen. Die Karten wurden übrigens im Rewe Graben-Neudorf gesichtet.

Bildschirmfoto 2013-07-06 um 17.31.29

Neueste Beiträge im Blog

Quelle: androidnext |
Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16537 Artikel geschrieben.


22 Kommentare

JayJay 6. Juli 2013 um 18:11 Uhr

Meilenstein! Ich benutze zwar eine Kreditkarte freue mich aber für die, die keine haben. Und so langsam gehen den Leuten, die die apks illegal aus dem Netz ziehen die Argumente aus, besonders bei den ganzen lächerlichen Cent Beträgen.

Im Gegenzug wünsche ich mir dann aber auch schönere und bessere apps.

Andreas 6. Juli 2013 um 18:16 Uhr

Hi,

muss man bei Verwendung so einer Karte irgendwo seinen Namen/Adresse angeben? Oder ist die Geschichte dann anonym?

Mike 6. Juli 2013 um 18:19 Uhr

Schön, meine Rewe hatte sie heute noch nicht, bin aber hier auch ziemlich ländlich.

@Andreas, anonym? Du hast zwangsweise einen Google-Account und hinterläßt ständig eine IP via deinem Provider.

Dex 6. Juli 2013 um 18:21 Uhr

Da du den Play Store nur mit einem Google Account, für den du bereits bei der registrierung einen gültigen Namen angeben musst, nutzen kannst, ist das ganze natürlich nicht anonym.

Allerdings wirst du mit diesen Karten dein google wallet aufladen – so musst du zumindest keine Bankdaten herausrücken. Der Kauf im Supermarkt wird anonym sein.

Mike 6. Juli 2013 um 18:30 Uhr

@Dex, seit wann braucht man bei Google einen gültigen Namen? Steht das in den AGB und wäre das in Dtl. überhaupt ok, gibt doch dieses Gesetz, was sagt, Pseudonym muß möglich sein.

Bei mir steht da jedenfalls nur schmonses drin.

Thorsten Lange 6. Juli 2013 um 18:34 Uhr

“kaufbar”: Caschy – Duden 1:0 :)

Technikfaultier 6. Juli 2013 um 18:36 Uhr

Bevor sich jemand zu REWE in Düsseldorf Wersten & Flingern aufmacht, nope, die haben noch keine und haben natürlich auch keine Ahnung, ab wann bzw. was das überhaupt ist.

Helge 6. Juli 2013 um 18:45 Uhr

@Mike:

Ungültige Daten angeben macht natürlich Sinn, wenn es um Zahlungsverkehr und “Guthaben” geht. Spätestens wenn du Probleme mit deinem Google Account hast könnte das also Probleme geben.

Aber dennoch: Anonym ist man trotzdem nicht.

Mike 6. Juli 2013 um 18:49 Uhr

@Helge, klar, kann Probleme geben, juckt mich aber nicht. Ich benutze den für nichts ausser PlayStore und mache Backups von allen .apks, schlimmstenfalls kann ich die halt nicht mehr legal updaten, aber so teuer wäre das im Zweifel ja nicht.

Detlef aus Kiel 6. Juli 2013 um 19:01 Uhr

Lässt sich damit sich Whatsapp verlängern?

Stefan 6. Juli 2013 um 19:03 Uhr

Da hat Google aber lange auf sich warten lassen. Ich bin mir sicher, dass die Guthabenkarten dem Play Store mächtig an Aufwind geben wird. Mal abwarten, ob ich recht habe ;-)

sebweber 6. Juli 2013 um 19:25 Uhr

Apps, Spiele, Musik und seit neuestem Bücher im österreichischen Play Store.
Los Google, bring die Guthabenkarten auch schnell nach Österreich!

elknipso 6. Juli 2013 um 21:03 Uhr

@Stefan
Der Meinung bin ich auch, dies wird für ein deutliches Umsatzplus im Play Store sorgen, wenn sich die Dinger erst einmal etwas verbreitet haben.

aasdfgd 6. Juli 2013 um 22:11 Uhr

Konnte man sich nicht schon vorher einfach US Gift Cards per Ebay etc. kaufen und das nutzen?

ulkfisch 6. Juli 2013 um 23:24 Uhr

“Und so langsam gehen den Leuten, die die apks illegal aus dem Netz ziehen die Argumente aus, besonders bei den ganzen lächerlichen Cent Beträgen.”

Niemals, diese Leute sind Künstler darin, sich für jeden Scheiß zu rechtfertigen und am Ende immer davon überzeugt, völlig legitim zu handeln. Dabei sind sie meist die Einzigen, die nicht merken, wie lächerlich sie sich dabei gerade machen.

Daniel 8. Juli 2013 um 18:43 Uhr

Aktuelle Info aus dem Media Markt im Billstedt-Center in Hamburg:
“Heute kam eine E-Mail mit der Info dass sie diesen Monat kommen.”
Hab ich heute von einer Mitarbeiterin erfahren.

San 9. Juli 2013 um 06:51 Uhr

Gestern (Mo. 08.07.) im Rewe Bundesallee / Rheinstraße in Berlin geguckt. Gibt dort ne Menge an Gutschein- / Guthabenkarten. Leider noch keine für Google Play.

Andreas 11. Juli 2013 um 14:20 Uhr

War heute in Raum-Berlin (Charlottenburg) schauen weder Media Markt, Penny, Rewe oder Shell haben die Guthaben-Karten! schade eigentlich mich würde interessieren wann der START zum Verkauf ist.

nasal 12. Juli 2013 um 07:48 Uhr

Die Karten sollen bei Rewe und Penny ab Montag verfügbar sein.

test123 14. Juli 2013 um 17:02 Uhr

Ab morgen gibt es die Guthabenkarten bei expert-bening, vielleicht auch in anderen expert-Filialen, am besten einfach mal online im Prospekt schauen:
http://expertbening.de/katalog.php?id=Aktuelle_Werbung_14072013


2 Trackback(s)

12. Juli 2013
Google Play Guthabenkarten ab heute erhältlich
3. Dezember 2013
Google Play Store: Guthabenkarten bald auch in der Schweiz erhältlich » iFrick.ch - Nothing but Tech

Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.